Stefan Wildhagen bleibt zweiter Vorsitzender

Freuen sich über ihre Ehrungen: Dietlind Ebeling (von links), Heinrich Plate, Steffen Küster, Kati Schröder und Stefan Wildhagen (Foto: privat)

Bei der Jahreshauptversammlung des TKB Dedenhausen standen neben Wahlen auch Ehrungen und Berichte an

DEDENHAUSEN (r/lo). Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des TKB Dedenhausen standen wieder Wahlen auf dem Porgramm. Über seine Wiederwahl zum zweiten Vorsitzenden konnte sich Stefan Wildhagen freuen, zudem wählten die Mitglieder Anke Schuldt als erste Schriftführerin sowie Hans-Joachim Luther zum ersten Kassenwart. Außerdem konnten sich Martina Hillebrand über ihre Wahl zur ersten Frauenreferentin, Nils Neumann zum ersten Schießwart und Dieter Hillebrand zum ersten Jugendwart freuen. Des Weiteren übernimmt Reinhardt Neumann das Amt des Kassenprüfers und Mattis und Stefand Wildhagen sind die Schaffer für das Volksfest 2020 unter der Leitung der Chorvereinigung.
Freude gab es aber auch bei weiteren Vereinsmitgliedern, denn für sie standen Auszeichnungen für ihre langjährigen Mitgliedschaften an. Während Dietlind Ebeling für 20 Jahre Vereinszugehörigkeit und Bastian Bühring für 25 Jahre im Verein geehrt wurden, konnten sich Katrin und Bernd Gellermann, Steffen Küster, Heinrich Plate, Kati Schröder und Stefan Wildhagen über eine Ehrung für ihre 40-jährige Mitgliedschaft freuen. Zudem erheilt Helmut Plate Buntfuß eine Auszeichnung für seine 50 Jahre im TKB.
Neben den Wahlen und Ehrungen stand aber auch der Bericht des ersten Vorsitzenden, Dieter Hillebrand, auf dem Programm. Neben dem Besuch der Veranstaltungen im Kreisverband und Landesverband waren eine besondere Herausforderung die Renovierungsarbeiten am und im Vereinsheim. So wurden der Abstellraum komplett ausgeräumt, gestrichen und neue Regale aufgebaut, die Garage aufgeräumt und die Wand zur Luftgewehrhalle gedämmt, sowie die Hecke entfernt und ein neuer Zaun errichtet. Zusätzlich wurde eine neue Lichtpunktanlage für die Kinder angeschafft.
Im August fand erstmalig ein Ortspokalschießen statt. Die TKB hatte drei hochwertige Wanderpokale mit Ortswappen ausgelobt und die Versorgung mit Getränken und Bratwurst in Aussicht gestellt. Insgesamt meldeten sich 18 Mannschaften mit 73 Schützen.
Da auch das Wetter mitspielte, war das Pokalschießen sehr gut besucht und wird  wieder stattfinden. Helga Gerlach und Martina Hillebrand haben, nach im Mai bestandener Waffensachkundeprüfung, nun im Dezember auch den zweiten Teil, die Prüfung zum Schießsportleiter, bestanden.
Zudem hat die TKB an den Kreismeisterschaften erfolgreich teilgenommen und sich dort auch für die Landesmeisterschaften qualifiziert. Über den ersten Platz konnte sich bei den Jungschützen Mattis Wildhagen, bei den Juniorenschützen Johanna Bollmann und bei den Damen Alt Kerstin Noe freuen. Des Weiteren belegten Anke Schuldt bei den Damen Senioren den zweiten Platz sowie Nils Neumann bei den Schützen und Michale Noe bei den Schützen Alt den dritten Platz.
Erstmalig schossen auch die Damen eine Eherenscheibe Winterkönigin aus. Dabei setzte sich Helga Gerlach als Winterkönigin KK sowie Magarete Wildhagen als Winterkönigin Luftgewehr durch. Und auchd die Jugend war erfolgreich. Im Pokalschießen um den Wanderpokal sowie in der Vereinsmeisterschaft setzte sich bei den Schülern Eric Plate durch.