Zusammenhalt auch noch lange nach Werksschluss

Manfred Lammerts (sitzend) Tanja Seidenstricker (stehend, von links), Detlef Stellmann, Heinz Reich und Heinrich Sellemann werden von Antje und Henning Meyer für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. (Foto: privat)
 
Der erste Vorsitzende des Regionsmusikverbandes Peter Steinke (rechts) überreicht Michaela Sacher (von links), Dominik Seide, Hanna Mundt, Thomas Lorenzen, Finja Kubertin, Jona Kubertin und Quy Duc Lai deren Auszeichnungen. (Foto: privat)

Der Bergmannsverein und der Spielmannszug "Riedel" Hänigsen halten ihre Jahreshauptversammlungen ab

HÄNIGSEN (r/fh). Die Jahreshauptversammlungen des Bergmannsvereins und des Spielmannszugs "Riedel" waren gut besucht. Der Vorsitzende des Bergmannsvereins Henning Meyerfreute sich, dass der Mitgliederstand in den letzten Jahren stabil gehalten wurde, obwohl das Werk schon vor über 20 Jahren geschlossen wurde. Der Verein hat jetzt 117 Mitglieder, wovon 19 Kameraden 80 Jahre und älter sind. Bei dieser Versammlung konnten zwei neue Mitglieder aufgenommen werden: Dominik Seide und Jona Kubertin
Zusätzlich zu den Berichten stand auch eine Wahl auf der Tagesordnung: Michaela Sacher wurde zur Ersatzkassenrevisorin gewählt. Außerdem überreichte der Vorsitzende Henning Meyer mehreren Mitgliedern eine Ehrennadel: Tanja Seidenstricker ist seit 25 Jahren im Verein; für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Dieter Elis, Manfred Lammerts und Detlef Stellmann geehrt. Sogar auf 65 Jahre Vereinszugehörigkeit können Heinz Reich und Heinrich Sellemann zurückblicken.
Am Ende der Versammlung gab der Vorsitzende noch folgende Termine bekannt: Am 10. Juni den Niedersächsischen Landestscherper in Bad Grund, am 24. August die Sommerversammlung am Kuhlenberg und am 7. Dezember die Barbarafeier im Lindencasino. Die Versammlung schloss mit einer gemeinsamen Essen und vielen Gesprächen in gemütlicher Runde.
Die Vorsitzende des Spielmannszug "Riedel" Hänigsen Michaela Sacher berichtete bei der Jahreshauptversammlung ihres Vereins von insgesamt 23 Auftritten. Der Zapfenstreich in Celle war wieder ein Saisonhöhepunkt. Der Verein führte ein Übungswochenende zur Vorbereitung der Spielsaison in Mandelsloh durch, nahm am Sternmarsch zum Jubiläumsschützenfest in Burgdorf teil und es führte eine Tagesfahrt nach Helgoland.
Zur Zeit hat der Spielmannszug 29 aktive und 23 passive Mitglieder, zwei Jugendliche und zwei Erwachsene befinden sich noch in der Ausbildung. Neu aufgenommen wurden Louis Nebig, Mark Wöhler und Maximilian Wucherpfennig.
Die Versammlung hat Kirsten Rehling zum Ersatzkassenrevisor gewählt. In diesem Jahr standen außerdem viele Ehrungen an: Für fünf Jahre aktive Mitgliedschaft im Spielmannszug erhielten Finja Kubertin und Mika Naumann das Jugend-Treueabzeichen in Bronze. Das Silberfarbene für acht Jahre erhielten Jona Kubertin, Hanna Mundt und Dominik Seide. Für zehn Jahre aktive Mitgliedschaft wurden Phu Duc Lai und Quy Duc Lai das Erwachsenen-Treueabzeichen in Bronze überreicht. In Silber für 20 Jahre bekam Kristine Lorenzen diese Auszeichnung. Sogar auf 40 Jahre aktive Mitgliedschaft können Thomas Lorenzen und Michaela Sacher zurückblicken und bekamen dafür die Landesehrennadel in Gold mit Kranz.
Wer Lust zum Musizieren hat oder einfach den Verein mal kennen lernen möchte, kann bei einem Übungsabend freitags ab 18 Uhr in den Übungsräumen am ehemaligen Parkplatz des Bergwerkes ‚Riedel’ vorbeischauen. Weitere Informationen gibt es bei Michaela Sacher, unter Telefon (05147) 912339, bei Karola Wöhler, unter Telefon (05085) 7944, und auf der Internetseite www.spielmannszug-riedel.de.