"Zeigt allen, was in euch steckt"

Unter freiem Himmel und mit viel Abstand werden die Schüler der Aurelia-Wald-Gesamtschule verabschiedet. (Foto: AWG)

Die kommissarische Schulleiterin Ria Loosveld verabschiedet die Absolventen der Aurelia-Wald-Gesamtschule

Uetze (r/fh). Für die kommissarische Schulleiterin der Aurelia-Wald-Gesamtschule (AWG) war es schon ein kleiner Marathon: In sieben getrennten Veranstaltungen hat Ria Loosveld am letzten Freitag im Juni insgesamt 145 Schülerinnen und Schüler des neunten und zehnten Jahrgangs verabschiedet, die die Schule mit einem Haupt-, Förderschul- oder Realschulabschluss verlassen. Wegen der Corona-Epidemie durfte es keine große, gemeinsame Entlassungsfeier geben.
Doch trotz aller Einschränkungen kam die Zeremonie bei strahlendem Sonnenschein unter freiem Himmel gut an. „Wir sind sehr glücklich, dass wir noch die Möglichkeit bekommen haben, eine feierliche Verabschiedung zu organisieren“, sagte Loosveld nach der Veranstaltung. Schließlich hätten die Schülerinnen und Schüler in den zurückliegenden Monaten wegen der Corona-Epidemie schon auf vieles verzichten müssen wie beispielsweise Abschlussfahrt, Mottowoche und Aktionstag. „Daher haben wir uns viel Mühe gegeben, das beste aus der Situation zu machen. Und das ist uns zusammen gelungen“, so die kommissarische Schulleiterin.
Sie betonte, dass der vom zehnten Jahrgang selbstgewählte Slogan „Von Anfang bis Ende – wir bleiben Legende!“ toll zu diesem außergewöhnlichen Abschlussjahr passe und lobte die Schülerinnen und Schüler für ihren Umgang mit der Situation und ihr Engagement in den vergangenen Wochen. Eine ganz besondere Leistung sei in dieser Situation, dass 70 Schüler sogar einen erweiterten Realschulabschluss schafften.
Bürgermeister Werner Backeberg sowie die erste Gemeinderätin Ursula Tesch nahmen an allen sieben Veranstaltungen teil. Backeberg machte in seiner Rede deutlich, dass es ihm ein besonderes Anliegen sei, die Schülerinnen und Schüler, mit denen er sechs Jahre zuvor bei deren Einschulung hatte Luftballons steigen lassen, nun auch persönlich zu verabschieden. Er hoffe, dass viele den Weg zurück nach Uetze finden werden, um das Leben in der Gemeinde auf vielfältige Weise, sei es beruflich oder in Vereinen, mitzugestalten.
Und Loosveld gab ihnen noch mit auf den Weg: „Steht zu eurer Meinung und seid ein aktiver Teil der Gesellschaft. Helft denjenigen, die Hilfe brauchen, greift ein, wenn ihr Unrecht wahrnehmt und gestaltet unsere Gesellschaft aktiv mit!“ In den vergangenen Jahren sei es Lehrern und Schulleitung ein Anliegen gewesen, dass jeder sich einbringen könne, um die AWG zu gestalten und zu verändern. „Nun könnt ihr euch einbringen und Uetze, die Region, das Land, die Welt verändern. Sucht euren Platz in der Gesellschaft und füllt diesen mit Freude und Herz aus. Seid stolze AWG-Absolventinnen und Absolventen und zeigt allen, was in euch steckt – bleibt Legenden!“, so Loosveld.