Wettkämpfe im Kneipenambiente

Die Dart-Sparte trainiert regelmäßig im Schützenheim. (Foto: SV Uetze)

Die Dart-Sparte des Schützenvereins Uetze sucht Verstärkung für den Liga-Betrieb

Uetze (fh). Zwei Jahre lang ist die Dart-Sparte des Schützenvereins Uetze in der Kreisliga angetreten - doch dafür braucht sie jetzt dringend Verstärkung. "Für die Liga-Wettkämpfe stehen uns zur Zeit nur noch drei Aktive zur Verfügung. Denn einige unserer Spieler wollen nur noch am Training teilnehmen", schildert Spartenleiter Matthias Josephowicz. Doch das reiche nicht aus - es würden mindestens fünf benötigt.
Während der Dart-Saison steht an jedem zweiten Wochenende ein Wettkampf an. Er dauert jeweils viereinhalb Stunden und setzt sich aus sechs Einzel- und sechs Doppelspielen zusammen, die teilweise parallel ausgetragen werden. Zusätzlich müsse jedes Team immer jemanden abstellen, der am sogenannten Score-Board die Punkte zusammenzählt. "Wenn zeitgleich zwei Doppel gespielt werden, brauchen wir also vier Spieler plus einen für das Score-Board", rechnet Josephowicz vor. Und für den Fall, dass mal jemand ausfalle, hätte er gern auch noch Ersatz in der Hinterhand.
Deshalb hofft die Sparte jetzt auf Neuzugänge. "Es ist natürlich von Vorteil, wenn man die Sportart schon kennt, aber das ist keine Voraussetzung", betont der Spartenleiter. Auch wer das Dart-Spiel einfach mal ausprobieren wolle, sei willkommen. "Man kann als Anfänger relativ schnell Fortschritte machen", wirbt Josephowic. Dabei spricht er aus eigener Erfahrung: Denn auch er selbst hat die Sportart erst vor drei Jahren entdeckt, als die Sparte des SV Uetze neu gegründet wurde. "Ich habe damals in der Zeitung darüber gelesen und bin dann zu einem Info-Abend und danach zum Training gegangen", erinnert er sich. Er habe schnell gemerkt, dass das das Richtige für ihn sei.
Die Dart-Sparte ist eine bunt gemischte Gruppe: Am Training nehmen zur Zeit sowohl Männer als auch Frauen im Alter von 18 bis 70 Jahren teil. "Ich schätze vor allem die freundschaftliche Atmosphäre beim Training und den respektvolle Umgang mit den gegnerischen Mannschaften", sagt Josephowic. Und auch das Kneipenambiente der Dart-Anlage im Schützenheim gefalle ihm. "Dort tragen wir auch unsere Heimwettkämpfe aus. Unsere Gäste sind immer begeistert, wenn sie den Raum mit der langen Theke betreten, weil hier anders als bei vielen Vereinen noch das echte Dart-Feeling herrscht“, berichtet Josephowicz. Was ihm aber besonders am Herzen liegt: Bei all dem komme der sportliche Ehrgeiz nicht zu kurz!
Für Neulinge sei jetzt durchaus ein günstiger Zeitpunkt, um einzusteigen. Denn nach der Corona-Zwangspause hat das Training mit entsprechenden Abstands- und Hygieneregeln wieder begonnen - der Liga-Betrieb und die Turniere sind aber noch ausgesetzt. So könne sich jeder erst einmal in Ruhe eingewöhnen. Das Training findet immer mittwochs ab 18 Uhr im Schützenheim, Marktstraße 11, statt. Interessierte erreichen den Spartenleiter Matthias Josephowicz unter Telefon (0172) 4328631.