Weiterbildung für haushaltsnahe Dienste

Angebot der Lokalen Koordinierungsstelle in Uetze / Einstieg ist noch bis zum 5. März möglich

Uetze (r/fh). Unter dem Titel "Clean Up ... gut aufgetischt" bietet die Lokale Koordinierungsstelle für haushaltsnahe Dienstleistungen der Gemeinde Uetze eine Weiterbildung im Bereich Hauswirtschaft an. Sie hat bereits begonnen, wegen der Corona-Epidemie lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vorerst aber nur von zu Hause aus im Home-Schooling. Aufgrund dieser besonderen Situation ist ein Einstieg noch bis zum 5. März möglich.
Das Angebot richtet sich an Menschen, die Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) II oder III beziehen. Wer Interesse hat, kann sich für eine unverbindliche Beratung bei Projektleiterin Ann-Kristin Rauhe von der Lokalen Koordinierungsstelle melden, unter Telefon (05173) 970109 oder per E-Mail an rauhe@uetze.de.
Unter normalen Umständen besuchen die Teilnehmer an fünf Vormittagen pro Woche den Standort der Grone-Schule in Burgdorf. Außerdem absolvieren sie ein sechswöchiges Berufspraktikum. Die Weiterbildung vermittelt ihnen professionelles Hintergrundwissen, unter anderem zu den Themen Kochen, Gartenpflege, Unterstützung von Pflegebedürftigen sowie Betreuung von Kindern. Nach Abschluss erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, das ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessert. Der Verein Landungsbrücke unterstützt die Teilnehmer dabei, einen passenden Praktikumsplatz zu finden. Speziell für Personen mit Migrationserfahrung wird zusätzlich "Deutsch für den Beruf“ angeboten.