Weihnachtsmann zeigt sich großzügig

Der Weihnachtsmann verteilte Süßigkeiten an die kleinen Besucher.

Gemütliche Stimmung rund um den Tannenbaum / Kinder bekommen Süßigkeiten, auch wenn der Text des ein oder anderen Weihnachtsgedichtes nicht ganz sicher sitzt

HÄNIGSEN (dno). Mit dem Gedichte aufsagen, ist das so eine Sache. Wenn der Weihnachtsmann kommt, ist er für die jüngsten Besucher die wichtigste Person auf dem Weihnachtsmarkt. Und auch an den Sack mit Süßigkeiten kommt man nur, wenn auch ein Gedicht aufgesagt oder ein Lied gesungen wird. Rauschebart und roter Mantel wirken ab und zu aber etwas einschüchternd, so dass die Kinder glatt ihren Text vergessen. Doch der Weihnachtsmann in Hänigsen zeigte sich da großzügig und verteilte beim Fest „Rund um den Tannenbaum“ viele Geschenketüten mit Süßkram. Peter Brandes, der das in den vergangenen Jahren übernommen hatte, war in diesem Jahr verhindert und so schlüpfte Horst Schäfer in den roten Mantel.
Am vergangenen Samstagnachmittag versammelten sich bei angenehmen Temperaturen wieder zahlreiche Hänigser und Gäste, um „Am Pappaul“ die Adventszeit einzuläuten. Unterstützt wurde das Fest von den ortsansässigen Vereinen sowie dem EDEKA-Markt Ersu, der auch für die Süßigkeitentüten vom Weihnachtsmann sorgte.
Elf liebevoll geschmückte Stände boten ein weihnachtliches Budenrund. Hier fand man Last-Minute-Adventskränze, viel Dekoratives und Schönes für Haus und Garten, Blumengestecke, einen Büchertisch und auch Basteleien zum selber behalten oder als kleines Mitbringsel für die kommenden Festtage. Neu dabei, „der Honigstand sowie der Bastelstand von Frau Mutz“, verriet Ortsbürgermeister Norbert Vanin, der sich über den großen Zuspruch freute.
Für Gaumen und Kehle war mit allerlei Leckereien, wie Glühwein, Kakao oder Waffeln bestens gesorgt. Erstmalig gab es Flammkuchen von den Schaustellern oder Popcorn, das von der Katholischen Kirche angeboten wurde. Die Diele im Haus der Begegnung wurde in eine weihnachtliche Kaffeestube verwandelt. Hier gab es selbst gebackenen Kuchen und frischen Kaffee.
Neben Weihnachtsmann und Karussell, das kostenfrei gefahren werden konnte, wurden die Jüngsten vom Kindergarten-Team bespaßt. Hier konnten u.a. Miniatur-Kekshäuschen gebaut und verziert werden.
Zum Einbruch der Dunkelheit wärmten sich die Besucher an den kleinen und großen Feuerkörben und die Hänigsen rückten zum Start der gemütlichen Adventszeit noch ein bisschen mehr zusammen.