Von Französisch bis Fechten

Lehrer Milan Djuric erklärt den Besuchern das Konzept der Bewegten Klasse. (Foto: Gymnasium Uetze)

Das Gymnasium Uetze präsentiert beim Tag der offenen Tür sein vielfältiges Angebot

UETZE (r/fh). Beim Tag der offenen Tür hat das Gymnasium Unter den Eichen den Besuchern vergangene Woche (22. Februar) einen umfangreichen Einblick in das Schulleben und die vielen unterschiedlichen Aktivitäten gegeben. Die Gäste konnten beispielsweise die selbstgebastelten Burgmodelle der sechsten und die Lesekisten der fünften Klassen besichtigen, Musical- und Theaterproben besuchen, oder im Sport-Parcours, beim Basteln und in den naturwissenschaftlichen Workshops selbst aktiv werden. Die neue Schulband, bei der sowohl ein Cello als auch ein E-Bass vertreten ist, stellte sich bei einer offenen Probe vor. Teilnehmer der Fecht-AG zogen kämpfend über die Flure.
Die zukünftigen Klassenlehrer der Chor-, der Forscher- und der Bewegten Klasse im Jahrgang 5 stellten sich und ihre jeweiligen Profile vor. Außerdem bekamen künftige Schüler einen ersten Eindruck vom Fremdsprachenunterricht in Spanisch, Latein und Französisch. Und im Café des Fördervereins in der Pausenhalle bestand die Gelegenheit, Lehrern und Schülern Fragen zu stellen und ins Gespräch zu kommen. Zum Ausklang des Tages der offenen Tür stellte Schulleiterin Andrea Wundram das Uetzer Gymnasium in einem Vortrag vor.
Auch die Initiativgruppe (IG) der Schülervertretung brachte sich beim Tag der offenen Tür wieder mit ein. Im Atrium grillte sie für die Besucher Bratwürstchen und beim Glücksrad verloste sie fair gehandelte Schokolinsen.