Vandalismus am Grünen Weg

Unbekannte haben die Info-Tafel am Grünen Weg verbogen und zerbeult. (Foto: Ideenwerkstatt Eltze)

Unbekannte beschädigen Info-Tafeln

Eltze (r/fh). Auf dem "Grünen Weg" rund um Eltze haben Unbekannte zwei Infotafeln mutwillig beschädigt. Eine dritte wurde ganz aus ihrem Gestell gerissen und ist nicht mehr auffindbar. Laut Polizei ereignete sich die Tat im Zeitraum vom 13. bis 27. September. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 600 Euro.
Der Grüne Weg ist ein acht Kilometer langer Wanderweg und Erlebnispfad, den die Ideenwerkstatt Eltze vor rund fünf Jahren mit 14 Stelltafeln ausgestattet, die über Flora, Fauna, Landwirtschaft und Geschichte informieren. Das Projekt wurde im Wesentlichen über Fördermittel der Bingo Umweltstiftung, aber auch mit privaten Spendengeldern finanziert. "Der Weg erfreut sich großer Beliebtheit und ist gerade zu Pandemiezeiten ein viel begangener Wanderpfad", betont Rudolf Schubert von der Ideenwerkstatt.
Nachdem sie von Bürgern Hinweise auf die Beschädigungen bekommen hatten, haben Mitglieder der Ideenwerkstatt nun den gesamten Weg inspiziert und bei der Polizei Anzeige erstattet. Zwei Schilder, eins am alten Bahndamm parallel zur Straße Am Südfelde und eins in der Feldmark an der Ersebrücke Richtung Abbeiler Weg sind stark demoliert worden. Ein weiteres Schild ist an der Ersefurt Nähe Bornstraße ganz vom Gestell abgerissen worden und nicht mehr auffindbar. Allein die Schilder haben in der Anschaffung 200 Euro das Stück gekostet, sodass ein Schaden von rund 600 Euro plus Arbeitsaufwand entstanden ist.