Uetzer Kirche soll eine neue Beleuchtung erhalten

Bisher wurden 6685 Euro Spendengelder gesammelt

UETZE (r/jk). 177 Gemeindeglieder spendeten bislang 6685 Euro für die neue Beleuchtung der Ev.-luth. St. Johannes-der-Täufer-Kirche in Uetze. Der Kirchenvorstand freut sich darüber, dass viele Gemeindemitglieder das Projekt unterstützen und dankt allen Spendern ganz herzlich.
In den letzten Jahren konnten schon zahlreiche Projekte durch die Spenden der Gemeindeglieder realisiert werden. Zum Beispiel wurde das Mobiliar im Gemeindehaus 2005 ausschließlich durch Spendengelder finanziert. Uwe Hoffmann, der Vorsitzende des Kirchenvorstandes, macht deutlich: „Eine einladende und attraktive Gemeindearbeit können wir nur deshalb planen und gestalten, weil vielen Menschen in Uetze die Kirche am Herzen liegt.“
Momentan wird an einem genauen Gesamtkonzept für die Innenbeleuchtung der Kirche gearbeitet. In der St. Johannes-der-Täufer-Kirche finden im Jahr durchschnittlich 120 Gottesdienste statt. Hinzu kommen noch rund 10 Konzerte und Veranstaltungen zu besonderen Themen. Die verschiedenen Veranstaltungen machen eine flexible Beleuchtung notwendig. Die Gottesdienstbesucher sollen auf allen Plätzen die Möglichkeit haben, Liedtexte und Psalmen gut lesen zu können. Für Konzerte und anderen Veranstaltungen soll eine unterschiedlich einsetzbare und ansprechende Beleuchtung des Altarraums geschaffen werden. Insgesamt rechnet der Kirchenvorstand mit Kosten von circa 60.000 Euro.
„Eine ganz schön hohe Summe“, bemerkt Diakonin Karin Lawrenz-Maier. „Aber wir können die neuen Lampen nicht beim Möbeldiscounter kaufen. Einerseits würden die überhaupt nicht in die Kirche mit ihren hohen und schönen Backsteinsäulen passen und andererseits würden sie auch nicht den technischen Erfordernissen entsprechen.“
Damit die Beleuchtung auch unter den Aspekten des Denkmalschutzes in die Uetzer Kirche passt, sind zurzeit das Amt für Bau- und Kunstpflege der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers und der Bauausschuss der Kirchengemeinde gemeinsam mit der Erstellung des Konzepts, dass in mehreren Abschnitten umgesetzt werden soll, beschäftigt.
„Wir werden immer wieder über den Stand der Maßnahme informieren und freuen uns natürlich, wenn unser Vorhaben weiterhin durch das Interesse und die Spenden der Gemeindeglieder unterstützt wird“, sagt die Vorsitzende des Bauausschusses, Regina Pfeifer.Dafür kann das Konto mit der Nummer 7211 bei der Stadtsparkasse Burgdorf, BLZ 251 51 371 genutzt werden (Stichwort: „Beleuchtung Kirche Uetze 2010“).