SV Katensen bietet Schießen auf „De Spaß – Schiebe“ an

Freundschaftliche Gruppen können sich bis 28. Februar anmelden

KATENSEN (r/jk). „Un nu lat üsch dat scheiten up „De Spaß – Schiebe“ beginnen…“ „De Spaß – Schiebe“ – nein kein Fehlerteufel, sondern Katenser Plattdeutsch. Eine sehr schöne Idee soll zum diesjährigen Schützenfest in Katensen umgesetzt werden. Es wird um eine Spaß-Scheibe geschossen. Antreten können allerlei freundschaftliche Beziehungen. Man kann das auf allerlei Freundschaften mit Personen beziehen, mit denen man einfach Spaß hat. Sind es die Kegelbrüder, die Chorvereinigung, die ewig Zweiten, die Arbeitskollegen, die Nachbarn, die Gymnastikdamen, die Hunde-Freunde, die Menschen einer Straße, die Dachdecker, die Eltern der Kindergartengruppe, die besten Freunde, die Cousinen und Cousins, die Flintenweiber, die Facebook-Freunde, der Stammtisch, die Zweiradler oder, oder, oder. Wer dabei sein möchte, meldet sich und seine Freunde an.
Angesprochen sind Vereine und Vereinigungen aus nah und fern, die sich zu Mannschaften zusammen finden und einfach Lust auf nette Stunden in freundschaftlicher Runde haben. Und da es sich ja um eine Scheibe vom Schützenverein handelt, hat es natürlich auch etwas mit dem Schießsport zu tun. So könnte man dann mal in einer, für den einen oder anderen völlig neuen Sportart, den Besten aus den eigenen Reihen ermitteln.
Es sollten ein bis 10 Personen (Mindestalter 18 Jahre) in einer Mannschaft sein. Es wird ein Mindesteinsatz von 60 Euro je Mannschaft erhoben, jeder weitere Teilnehmer der Gruppe zahlt 6 Euro. Ein wenig Zeit sollte man auch mitbringen. Die Termine für das Schießen werden nach Eingang der Meldungen bekannt gegeben. Die Gewinner werden ihre Scheibe am 9. Mai, auf dem Festzelt in Katensen, entgegen nehmen können.
Verbindliche Anmeldungen bitte bis zum 28. Februar an Lother Boettcher (Tel. 05173/7012 oder per Fax 05173/923144). Weitere Informationen, sowie auch das Anmeldeformular, gibt es im Internet unter www.sv-katensen@de. Die Ausschreibungen wurden inzwischen an bekannte Email-Adressen verschickt. Wer keine erhalten hat, aber mitmachen möchte, meldet sich bitte bei Lothar Boettcher.