Süße Versuchung in Grün

Die Zucchini Sistaz bezauberten in der Agora vom Schulzentrum Uetze.
 
Das "Schnittchen" zeigte sich als Multitalent und griff zu allerlei Instrumenten.

Zucchini Sistaz bezauberten mit falschen Wimpern und echter Musik

VON DANA NOLL

UETZE. Dem K4 (Kultur4Uetze)-Team ist mit den Zucchini Sistaz ein besonderer Glücksgriff gelungen. Am 8. März hätte es keine schönere Frauentagsunterhaltung geben können, als das „freche Gemüse“ aus Münster. In der voll besetzten Agora des Schulzentrum Uetze begeisterten die Zucchini Sistaz mit ihrer unbekümmerten, leichten und schwungvollen Interpretation von Liedern aus der goldenen Swing-Ära der 20er bis 50er Jahre.
Kokett, sympathetisch und professionell nahmen die Musikerinnen ihr Publikum mit auf eine Zeitreise, in der Netzstrümpfe, Sling-Pumps und Lockenwellen bei den Damen zum guten Ton gehörten. Doch nicht nur mit ihrem Charme überzeugten die „Zucchinetten“, sondern vor allem mit ihrer Musikalität. Allen voran, Sinje Schnittker, oder wie sie liebevoll von ihren Bandkolleginnen getauft wurde, „Schnittchen Schnittker“. Die geborene Braunschweigerin zeigte sich als wahres Multitalent an zahlreichen Instrumenten wie Trompete, Posaune und sonstigem „Klimbim“. „Wir schenken ihr jedes Jahr zu Weihnachten ein neues Instrument“, erzählt Jule Balandat. So gab es im letzten Jahr, eine „Schwarzwurzel“ (Klarinette). Damit erhellte sie nicht nur die „Zucchini-Zentrale, eine 3-stöckige Villa in Münster ganz in grün (natürlich!)“, sondern auch die Agora in Uetze.
Gesanglich wetteiferten die Damen um die Gunst des Publikums, dreistimmig und mit koketten Texten, die sich mal um den Mann der Träume drehten, der partout nicht heiraten will oder um die Seafood-Mama, deren Leben sich um Shrimps mit Reis dreht.
„Wir machen Musik zum Anschauen“, erklärt Tina Werzinger, „Wir hatten nie die Absicht, eine eigene Band zu gründen, aber es hat sich immer irgendwie weiter entwickelt.“ Und so ist der erste Auftritt, Ende 2009, zur Wiedereröffnung eines Kinos gut im Gedächtnis geblieben. Die Musikalität lag den Zucchini Sistaz bereits im Blut, denn, sie „kommen alles aus musikalischen Familien“, berichtet Tina Werzinger. Kennengelernt haben sie sich im Rahmen ihres Studiums und während ihrer Proben, immer ein bestimmtes Ritual gepflegt. „Wir haben immer zusammen geschnippelt und gekocht, meistens etwas Schnelles für den Ofen, so wie einen Zucchini-Auflauf – so entstand dann auch unser Name“, erklärt Tina Werzinger.
Mittlerweile tourt das Ensemble durch ganz Deutschland und begeistert immer wieder das Publikum mit ihrer Leidenschaft, mit Zitaten und Attitüden aus der Musikgeschichte und mit alten Stücken, die in neuem Gewand auf die Bühne kommen. Immer mit dabei, eine Fülle von Instrumenten, die live gespielt werden und eine ordentliche Prise Situationskomik, die charmant an das Publikum übertragen wird.
Die nächste Veranstaltung von K4 Kultur4Uetze findet am 30. März 2019 um 16 Uhr im Café „Zur Alten Wassermühle“ in Uetze statt. Hier lädt Achim Amme zur Lesung „Rotkäppchen & Co. Märchen-Parodien für Erwachsene“ ein. Kartenvorverkauf bei Schüler & Asnet in Uetze und Hänigsen zum Preis von 8 Euro, Abendkasse 10 Euro, Kinder bis 16 Jahre zahlen die Hälfte.