„Stuttgart 21“ beim Modellbahnclub Uetze

Der Hafenbereich wurde einschließlich der Bahnanlagen vergrößert. (Foto: Modellbahnclub Uetze)

Viele Änderungen im „Uetzer Miniaturwunderland“

UETZE (r/jk). Auch dieses Jahr öffnet der Modellbahnclub Uetze in der Vorweihnachtszeit wieder seine Türen. Am Sonntag, 5. Dezember, von 11.00 bis 17.00 Uhr kann die große H0-Modellanlage bestaunt werden. Einiges Neues hat sich im „Uetzer Miniaturwunderland“ getan. Der Hafenbereich wurde einschließlich der Bahnanlagen vergrößert und ein neues Containerterminal übernimmt die Entladung der Schiffe mit Containern, die dann mit der Bahn oder von LKWs ins Modellbahnhinterland transportiert werden. Auch der öffentliche Personennahverkehr wurde verbessert. RegioBus hat am Rand der Modellstadt sein neues Busdepot eröffnet, um die kleinen Modellbewohner zu befördern.
Aber auch andere Dinge sind neu in der Modellwelt. Nach den Gerüchten um einen Bahnhofsneubau und Erweiterung der Bahnanlagen haben sich erstmals Demonstranten im Bereich des Bahnhofs eingefunden. Auch Sympathisanten aus dem Umkreis von „Stuttgart 21“ sind dabei. Aber auch die Polizei im Modellland ist vorbereitet.
Der Eintritt ist frei und für Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Die kleinen Gäste können sich wieder über einen Schokoladen-Nikolaus freuen.