Spitzenspiel in der Landesliga

Die A-Jugend der Friesen-Handballer empfängt den Tabellenführer aus Bothfeld

Hänigsen (r/fh). Die Handball-A-Jugend des TSV-Friesen Hänigsen empfängt in der Landesliga den Tabellenführer TuS Bothfeld. Das Spiel beginnt am Samstag, 30. April, um 14 Uhr in der Ballspielhalle am Moorgartenweg. Die Hänigser hoffen auf kräftige Unterstützung von der Tribüne.
Sie stehen derzeit auf dem dritten Tabellenplatz der Landesliga. Am vergangenen Dienstag mussten sie sich im Hinspiel beim TuS Bothfeld nur knapp mit 25:26 geschlagen geben. „Heute können meine Jungs wirklich stolz auf sich sein“, betonte Trainer Sören Marris.
Beide Mannschaften starteten offensichtlich nervös in die Partie. Trotz vieler unglücklicher Fehlwürfe konnte sich Hänigsen in der siebten Minute erstmals mit 4:2 absetzen. Bothfeld strafte jedoch jeden Fehlpass und konnte diesen Vorsprung schnell wieder aufholen und selbst in Führung gehen. Dem überragend spielenden Torwart Jim Jost war es zu verdanken, dass der Rückstand für Hänigsen nicht noch größer ausfiel. So trennte man sich zur Halbzeit mit 11:14.
Nach der Halbzeit lief es besser für die Friesen. Vor vielen mitgereisten Fans zeigten sie, dass der Sieger noch lange nicht feststeht. In der 35. Minute fiel erneut der Ausgleich zum 16:16. Durch starke Abwehrleistung und gelungene Aktionen im Angriff verlief das Spiel weiter ausgeglichen. Wenige Sekunden vor dem Ende lag Bothfeld mit 26:25 vorn. Der noch nach dem Abpfiff ausgeführte Freiwurf der Hänigser konnte nicht mehr im Tor platziert werden.
Trotz der Niederlage zollten die Zuschauer dem Team mit Standing Ovations Respekt für die kämpferische Leistung und den Teamgeist.