Spielerinnen und Trainer gesucht

Handballer des TSV Friesen hoffen auf Verstärkung und bieten ein FSJ an

Hänigsen (r/fh). Mannschaftssport darf wegen der Corona-Epidemie zur Zeit nicht stattfinden. Trotzdem blicken die Handballer des TSV Friesen Hänigsen nach vorn und planen für die nächste Saison. Vor allem für die Mädchenmannschaften sucht die Sparte noch dringend weitere Spielerinnen zur Verstärkung. Interessierte können sich bereits jetzt melden, auch wenn das Training erst wieder starten kann, wenn es die Infektionslage und die entsprechenden Verordnungen zulassen. Außerdem brauchen die Handballer zusätzliche Trainer und Eltern, die in der Kinder- und Jugendarbeit unterstützen wollen. Sowohl Mädchen, die spielen möchten, als auch Eltern und Trainer können sich an den Jugendwart Max Zinner wenden, per E-Mail an Jugendwart@Friesen-Haenigsen.de.
Nach einem Jahr Pause wollen die Friesen-Handballer außerdem wieder ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) anbieten. Junge Menschen, die beispielsweise zwischen Schule und Studium neue Erfahren sammeln und Verantwortung übernehmen wollen, können sich per E-Mail an FSJ@Friesen-Haenigsen.de wenden. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.Friesen-Handball.de.