Schwerer Raub im Fuhse-Park

21-Jähriger wird geschlagen und mit Messer bedroht

Uetze (r/fh). Erst jetzt ist bekannt geworden, dass ein 21-Jähriger im Fuhse-Park ausgeraubt wurde. Die Tat ereignete sich bereits am ersten Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember. Zwei junge Männer saßen zunächst auf einer Bank, kamen dann aber auf den 21-Jährigen zu und schlugen ihm unvermittelt ins Gesicht. Anschließend bedrohten sie ihn mit einem Messer und forderten ihn auf, ihnen sein Geld auszuhändigen. Mit der erlangten Geldbörse ergriffen die Täter die Flucht in Richtung Gifhorner Straße.
Die Täter werden auf ein Alter zwischen 19 und 25 Jahren geschätzt. Beide sprachen akzentfrei Deutsch. Einer von ihnen ist etwa 1,80 Meter groß und schlank. Zur Tatzeit trug er schwarze Kleidung und eine schwarze Sturmhaube mit weißer Aufschrift. Der andere ist etwa 1,75 Meter groß. Er war mit einer schwarzen Jogginghose mit weißen vertikalen Streifen am Hosenbein bekleidet. Die Oberbekleidung sowie seine Sturmhaube waren schwarz.
Die Polizei ermittelt in dieser Sache wegen schwerer räuberischer Erpressung und sucht nun Zeugen. Hinweise zum Geschehen im Park oder zur Identität der maskierten Personen nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer (0511) 1095555 entgegen.