Schützenverein Uetze hat eine Lichtpunktanlage angeschafft

Kinder ab dem 8. Lebensjahr können auf der neuen Anlage schießen. (Foto: Schützenverein Uetze)

Schießen mit Lichtpunktgewehr immer dienstags und sonnabends

UETZE (r/jk). Der Schützenverein Uetze hat eine Lichtpunktanlage angeschafft. Diese Anlage wird anstelle des früheren Schießens mit der Armbrust benutzt, da das Schießen mit der Armbrust durch das neue Waffengesetz erst im Alter ab 12 Jahre durchgeführt werden darf.
Beim Schießen mit einer Lichtpunktanlage wird kein Geschoss oder Bolzen im herkömmlichen Sinne verschossen, sondern ein „Dummy“ verwendet. Dadurch unterliegt die Verwendung einer Lichtpunktanlage nicht dem Waffengesetz. Der Schützenverein Uetze kann so als einer der wenigen Schützenvereine das Schießen auch weiterhin den jüngsten Schießsportinteressierten anbieten.
Um interessierten Jugendlichen und Kindern den Schießsport näher bringen zu können, lädt der Schützenverein jeden Samstag ab 14.00 Uhr zum Probeschießen auf den Schießstand im Schützenheim ein. Da es keine Altersbeschränkung für das Schießen mit der Lichtpunktanlage gibt, können alle Interessenten ab dem 8. Lebensjahr mit dieser Anlage schießen. Die Betreuung findet aktiv durch mehrere qualifizierte Jugendleiter und Trainer immer dienstags und sonnabends statt. Das Schießen ist für Vereinsmitglieder und besonders auch für Nichtvereinsmitglieder gedacht und selbstverständlich kostenlos.