Schützenfest fällt aus

Sogar die Königsscheiben lagen schon für das Schützenfest bereit. Nun hat der SV Altmerdingsen die Veranstaltung abgesagt. (Foto: SV Altmerdingsen)

Die Vorbereitungen in Altmerdingsen waren schon weit gediehen, nun müssen die Altmerdingser die Veranstaltung absagen

ALTMERDINGSEN (r/fh). Der Schützenverein Altmerdingsen sagt das Schützenfest ab, das eigentlich vom 15. bis 17. Mai stattfinden sollte. Grund dafür sind die Einschränkungen wegen des Coronavirus und die Empfehlung der Gemeinde Uetze, bis Ende Mai keine Veranstaltungen durchzuführen. "Die Gesundheit der Mitglieder, Gäste, Festwirt und Schausteller geht vor", sagt die Vorsitzende Sandra Warmbold.
Die Entscheidung sei dem Vorstand nicht leicht gefallen, denn in diesem Jahr seien die Vorbereitungen schon besonders weit gediehen. "Selbst die Königsscheiben lagen bereit und warteten nur noch auf die neuen Majestäten", so Warmbold. Und auch für sie persönlich sei die Absage bitter, da es ihr letztes Schützenfest als Vorsitzende gewesen wäre. Im nächsten Jahr will sie sich nicht erneut zur Wahl stellen. "Nach zehn Jahren Vorstandsarbeit, einem Jahr als stellvertretende und neuen Jahren als Vorsitzende, wird es Zeit, das Amt in andere Hände zu übergeben", begründet sie. Doch eine Absage des diesjährigen Schützenfestes sei unter den gegebenen Bedingungen unumgänglich.