Schüler beschäftigen sich mit Verkehrssicherheit

Die Klasse 5a beim Sicherheitstraining. (Foto: privat)

Der ADAC war mit seinem Programm Achtung Auto zu Gast am Gymnasium Unter den Eichen

UETZE (r/lo). Für die fünften Klassen des Gymnasiums Unter den Eichen standn Ende Juni zwei Tage mit dem ADAC auf dem Programm. Dabei gint es um das Verkehrssicherheitsprogramm Achtung Auto. Torsten Piontek vom ADAC-Team Niedersachsen und Sachsen-Anhalt ließ die Fünftklässler zuerst bis zu einer Ziellinie auf dem Herrschaftsweg laufen. Dort kamen sie gut abrupt zum Stehen. Als sie jedoch erst anhalten sollten, wenn Torsten Piontek eine Flagge schwenkt, konnten sie nicht so schnell reagieren.
Gemeinsam wurde dann die Formel "Reaktionsweg plus Bremsweg gleich Anhalteweg" erarbeitet. Mit Hilfe dieser Formel sollten die Schüler dann Hütchen aufstellen, wo ihrer Vermutung nach ein Auto bei einer bestimmten Geschwindigkeit zum Stehen kommt. Dabei schätzten viele den Anhalteweg zu kurz ein. Zum Abschluss durften die Kinder ordnungsgemäß gesichert im Auto mitfahren und lernten bei einer Vollbremsung vor allem die Schutzwirkung des Sicherheitsgurtes und der Sitzerhöhung kennen.