Schnäppchen und Raritäten

Rund 2400 Besucher stöbern beim ersten Hänigser Flohmarkt des Jahres

Hänigsen (r/fh). Nach mehr als einem halben Jahr und drei Absagen wegen der Corona-Epidemie fand Ende Juni der erste Flohmarkt des Jahres in Hänigsen statt. Mehr als 100 Anbieter boten den rund 2400 Besuchern viele Schnäppchen und Raritäten an. „Wir sind mit der Auslastung des Flohmarktes sehr zufrieden“, so Dana Pies von der Kunstpirale, die den Flohmarkt ausrichtet. Auch das Sicherheits- und Hygienekonzept sei akzeptiert worden und es habe fast keine Verstöße dagegen gegeben.
Neu auf dem Flohmarkt war der separate Kinder- und Jugendbereich. Dort gab es auch eine Hüpfburg, die Hüpfkönige.de aus Hänigsen zur Verfügung stellte. Sie wurde sehr gut angenommen. Auch das Kreativangebot der Kunstspirale war wieder auf dem Flohmarkt vertreten und erfreute sich großer Beliebtheit.
Veranstaltungsgastronom Peter Widdel sorgte für das leibliche Wohl, sodass sich die Besucher zwischendurch stärken konnten, bevor sie weiter über den Flohmarkt bummelten.
Der nächste Flohmarkt findet am 25. Juli statt. Dafür sind noch einige freie Standplätze verfügbar. Weitere Infos gibt es unter https://www.flohmarkt-haenigsen.de.