Rekord bei den Sternsingern

Die Sternsinger aus den katholischen Gemeinden in Uetze und Eltze haben das Rathaus der Gemeinde besucht. (Foto: privat)

Kinder bringen Segen zu vielen Häusern und sammeln Spenden in Höhe von 5.022,97 Euro

UETZE (r/fh). „Frieden! Im Libanon und weltweit“ – unter diesem Motto waren die Sternsinger des katholischen Kirchortes St. Matthias Anfang des Jahres in den Ortschaften Uetze, Katensen, Schwüblingsen und Dollbergen und brachten den Segen Gottes in Schulen, Kindergärten, Seniorenheime und viele Häuser. Zum Abschluss besuchten sie zusammen mit ihren "Kollegen" aus Eltze traditionell das Rathaus der Gemeinde.
Dabei sammelten die Mädchen und Jungen Spenden in Höhe von 5.022,97 Euro und stellten damit einen neuen Rekord auf. Wie auch schon in den vergangenen Jahren kommt die in Uetze gesammelte Summe wieder einem besonderen Sternsinger-Projekt zugute, dem „Stern der Hoffnung“. Dieser Verein betreibt in Sao Paulo in Brasilien und in Benin in Afrika Heime für Aidswaisen und versucht diese Kinder in ein selbstbestimmtes Leben zu begleiten.