Region baut Radweg

Maßnahme kostet insgesamt rund eine Millionen Euro

Uetze (r/fh). Lange haben die Einwohner von Dollbergen und Schwüblingsen darauf gewartet: Nun wird der Radweg zwischen den beiden Ortschaften endlich gebaut. Er soll auf der Nordseite der Kreisstraße 132 verlaufen. Erste vorbereitende Arbeiten sind bereits im Gange. "Und wenn es die Witterung zulässt, kann auch der eigentlich Bau bald beginnen", kündigt Regionssprecher Klaus Abelmann an. In spätestens einem halben Jahr soll die Verbindung fertig sein.
Die Region investiert in den rund zwei Kilometer langen Radweg insgesamt etwa eine Millionen Euro - 890.000 Euro für die eigentliche Baumaßnahme, weitere 100.000 Euro für Bauoberleitung und -Überwachung sowie einen Aufschlag für unvorhergesehene Arbeiten. So kommen etwa 340.000 Euro mehr zusammen, als in den bisherigen Schätzungen veranschlagt. In ihrer jüngsten Sitzung Mitte Dezember hat die Regionsversammlung die zusätzlichen Gelder freigegeben. "Auch wenn der Radweg sehr teuer wird, freue ich mich über die Umsetzung. Der Radweg ist wichtig, um Fahrradfahrer zwischen den beiden Uetzer Ortschaften zu schützen!", betont der CDU-Regionsabgeordnete Oliver Brandt.