Qualm und Hitze

Mit Atemschutzgeräten mussten die Teilnehmer beim Training in ein verqualmtest Gebäude mit Temperaturen von rund 300 Grad eindringen. (Foto: Feuerwehr Dollbergen)

Mitglieder der Ortsfeuerwehr Dollbergen absolvieren Training auf der FeuReX-Brandübungsanlage in Helmstedt

DOLLBERGEN (r/fh). Eine Gruppe der Ortsfeuerwehr Dollbergen hat unter realistischen Bedingungen das Suchen und Retten von Personen in einem brennenden Gebäude trainiert. Dafür haben die Freiwilligen die Brandübungsanlage der FeuReX Nord GbR in Helmstedt besucht. Dort galt es, bei starker Verqualmung und Temperaturen bis zu 300 Grad vermisste Personen zu finden und zu befreien. "Es war für die Teilnehmer anstrengend und schweißtreibend, aber sie haben auch viele neue Eindrücke und Erkenntnisse gewonnen", sagt Feuerwehrsprecher Uwe Richter. Der Förderverein der Feuerwehr Dollbergen hat das Training finanziell unterstützt.