Public Viewing mit Lena und Hannover 96

Das „Lulu White Salon-Orchestra“ spielt morgen Jazz-Klassiker der 20er und 30er Jahre. (Foto: Media Farm)

Eventpark Irenensee zeigt zwei Großereignisse auf der Großbild-Leinwand

UETZE (r/jk ). Am kommenden Sonnabend, 14. Mai, veranstaltet der Erholungspark Irenensee bei Uetze ein großes Public Viewing. Zwei Großereignisse sind der Anlass. Am Nachmittag ab 15.30 Uhr bestreitet Hannover 96 gegen den 1. FC Nürnberg das letzte Spiel der Bundesliga-Saison 2010/11 und am Abend findet in Düsseldorf der Eurovision Song Contest statt. Beide Ereignisse werden auf Großbild-Leinwand übertragen.
Schafft Hannover 96 noch den Einzug in die Champions-League oder geht es noch darum, zumindest Platz 4 zu verteidigen? Schafft Lena Meier-Landruth zum zweiten Mal, den Eurovision-Song-Contest zu gewinnen? Zwei Fragen, die am kommenden Sonnabend, 14. Mai, auf dem neuen Event-Park am Erholungspark Irenensee beantwortet werden. Die Eventmacher aus Uetze veranstalten ein großes Public-Viewing, das bereits um 15 Uhr beginnt und bis in die späte Nacht dauern wird. Beide Ereignisse werden auf einer Großbild-Leinwand an der Open-Air-Bühne am Strand übertragen.„Sport und Show“ heißt das Motto der Veranstaltung, bei der es jede Menge Leckereien vom Grill geben wird und coole Getränke. Auch wenn das Wetter schon sommerlich anmutet, wird empfohlen, sich „warm anzuziehen“, denn wenn DJ Haigo Eckerle aus Hamburg zwischendrin Grand-Prix-Hits der letzen 40 Jahre spielt, könnte es eine lange Nacht werden. Der Eintritt ist für beide Übertragungen frei. Bei schlechtem Wetter findet das Public Viewing in der Event-Scheune statt.
Bereits am heutigen Sonnabend, 7. Mai, wird ab 14 Uhr das neue Nordufer am Irenensee eröffnet. Das Reisemobil-Areal wird mit Grill, Musik und Kleinkunst eingeweiht. Es gibt Klassik auf der Floßbühne, für die Kleinen steht Soley Bockhorn mit ihrem zauberhaften Handpuppen-Theater bereit und Comedian Thommy Baake belustigt die Gäste mit jeder Menge Quatsch.
Abends ab 20 Uhr öffnet der „Glitzerkeller“, die 70er Jahre Discothek, zum vierten Mal. Wer im 70er-Jahre-Outfit kommt, erhält einen Escorial Grün oder Persico zur Begrüßung. Eintritt: 5 Euro oder 10 deutsche Mark. Erstmals wird im Glitzerkeller auch eine Glitzer-E-Gitarre präsentiert. Der international bekannte Künstler Michael Winkler, der als „Glitterking“ Gitarren von großen Rock-Bands (Scorpions, U2, ACDC) veredelt, hat eine original „Stratocaster“ extra für den Glitzerkeller verglitzert.
Am Sonntag, 8. Mai, findet erstmals der monatliche Jazz-Frühschoppen statt. Auf der Open-Air-Bühne am Strand spielt von 11 bis 14 Uhr das „Lulu White Salon-Orchestra“ Jazz-Klassiker der 20er und 30er Jahre. Dazu gibt es Leckereien an der Grill-Station. Der Eintritt ist frei, für die Künstler geht der Zylinder rum. Bei schlechtem Wetter findet der Frühschoppen in der Event-Scheune statt.