Nervenkitzel im Finale

Der Vorsitzender des TTC Eltze Heinz Gilhaus (von rechts) gratuliert dem Pokalsieger Kim Ebeling und dem Zweitplatzierten Jens Hagemann. (Foto: TTC Eltze)

Kim Ebeling kämpft sich nach einem 0:2-Rückstand wieder zurück und gewinnt am Ende den Georg-Illmer-Pokal des TTC Eltze

ELTZE (r/fh). Der Tischtennisclub (TTC) Eltze ist mir dem Turnier um den Georg-Illmer-Pokal in das neue Jahr gestartet. Spannende Ballwechsel standen dabei genauso auf dem Programm wie entspannte Gespräche. 18 Mitglieder sind an der Platte angetreten und haben in einer Gruppenphase, Viertelfinals, Halbfinals und Finale den Sieger ausgespielt.
In den Halbfinals hat sich Kim Ebeling mit 3:0 Sätzen gegen Erika Bohn durchgesetzt und Jens Hagemann schlug den Titelverteidiger Heiner Wrede mit 3:1 Sätzen. Im Finale wurde es dann noch mal richtig spannend: Jens Hagemann erwischte den besseren Start und lag schon mit 2:0 Sätzen vorn, als Kim Ebeling sich zurückkämpfte und schließlich zum 2:2 ausgleichen konnte. Auch im Entscheidungssatz hat er dann den Siegpunkt geholt und konnte vom Vereinsvorsitzenden Heinz Gillhaus den Georg-Illmer-Pokal entgegennehmen.