Nachbarn helfen Nachbarn

Nachbarschaftshilfe in Dollbergen und Schwüblingsen

DOLLBERGEN/SCHWÜBLINGSEN (r/bs). Auf Initiative der Generationenhilfe Dollbergen und der Kirchengemeinde Dollbergen/Schwüblingsen hat sich eine Gruppe Nachbarschaftshilfe gebildet.
Das Angebot gilt ab dem 24. März 2020. Es haben sich zwölf Personen gefunden, die sich bereit erklären, Einkäufe und Besorgungen für Hilfsbedürftige in Zeiten der Corona-Krise zu erledigen. Das ist sehr erfreulich. Es wurden folgende Verabredungen getroffen: Hilfsbedürftige sind für die Gruppe Mitbürger aus Dollbergen und Schwüblingsen, die zu den Risikopersonen zählen (z.B. hohes Alter, Vorerkrankungen) und das Haus nicht verlassen sollten, schon mit Corona-Virus infiziert und in Quarantäne sind bzw. als Verdachtsfall mit Coronainfektion in Quarantäne sind.
Die Hilfsbedürftigen können und sollen sich dann an die Nachbarschaftshilfe wenden, wenn sie keine Angehörigen oder Nachbarn haben, die ihnen ihre Einkäufe und Besorgungen erledigen.
Die Anrufe der Hilfesuchenden werden im Gemeindebüro jeweils am Dienstag und am Freitag zwischen 10.00 und 11.00 Uhr unter der Telefonnummer 05177-922144 telefonisch entgegengenommen.
Die Hilfe gilt unter dem Vorbehalt, dass ihr keine zukünftigen behördlichen Regelungen zur Corona-Krise entgegenstehen (Bsp. Pflicht für alle Bürger im Haus bleiben zu müssen).
Weitere Helfer, auch solche, die nicht zur künftigen Generationenhilfe gehören, sind im Team jederzeit willkommen. Sie können sich sowohl bei Herrn Göpfert als auch bei Herrn Anca melden, die gerne weitere Auskunft über die Einzelheiten der Nachbarschaftshilfe erteilen.