Musik, Gesang und Hänigser Gaumenfreuden beim Pappaul-Fest

Das sonnige Pappaul-Fest im Herzen von Hänigsen war einmal mehr attraktiver Anziehungspunkt für zahlreiche Gäste aus dem Ort und der Umgebung. (Foto: Georg Bosse)
UETZE/HÄNIGSEN (gb). Mit einem Platzkonzert eröffnete der Feuerwehrmusikzug Burgdorf/Hänigsen am vergangenen Sonntag das „11. Pappaul-Fest“ in Hänigsen.
Das dorfmittig gelegene „Haus am Pappaul“ ist mit seiner Heimatstube, dem Vorplatz und dem schmucken Maibaum ein beliebter Treffpunkt für alle Hänigser und ihre Gäste.
An zwei langen, sonnenblumengeschmückten Tischreihen hatten es sich die zahlreichen Festbesucher bequem gemacht. Im Halbschatten oder in der wärmenden Septembersonne probierten sie beispielsweise Zwiebelkuchen mit einem Gläschen Federweißer, ein frisches Stück Quiche oder ein Schlückchen „Hänser“ Wein.
Derweil tobten die jüngeren Pappaul-Gäste auf bzw. in den aufgetürmten Strohballen oder beteiligten sich an einem Feuerwehrquiz. Die Jugendfeuerwehr Altmerdingsen/Hänigsen/Obershagen präsentierte sich in diesem Jahr erstmals auf der Veranstaltung.
Für abwechslungsreiche musikalische Begleitung sorgten neben den Feuerwehrmusikanten der Hänigser Männergesangverein, unterstützt vom Liederkranz „Concordia“ aus Uetze sowie der Gemischte Chor unter der Leitung von Ronald Paduch.
„Der Festerlös fließt wie üblich der Unterhaltung des „Hauses am Pappaul“ zu“, erklärte der stellvertretende Bürgermeister, Norbert Vanin. Die Gemeinschaftseinrichtung im Herzen von Hänigsen wird von verschiedenen Vereinen und Organisationen des Ortes genutzt.