Mitgliederboom beim DRK Eltze

Die Vorsitzende Marlies Kötz (von links) ehrt Marion Eisfeld, Achim Reyer und Ursula Rühmann für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit. (Foto: DRK Eltze)

Innerhalb eines Jahres sind 46 neue Mitglieder in den Ortsverein eingetreten

ELTZE (r/fh). Keine Jahreshauptversammlung ohne Infos zum aktuellen Mitgliederstand. Doch während das in vielen Fällen eher Formsache ist, haben die Zahlen beim DRK Eltze diesmal Freude ausgelöst. In ihrem Jahresbericht hat die Vorsitzende Marlies Kötz verkündet, dass 2018 insgesamt 46 neue Mitglieder in den Ortsverein eingetreten sind. Deutlich mehr als in den vergangenen Jahren, als sich der Zuwachs stets im einstelligen Bereich bewegt hatte.
Der Mitgliederboom im vergangenen Jahr sei nicht allein dem Engagement vor Ort zu verdanken gewesen. Das DRK Region Hannover hatte einen Mitgliederwerber beauftragt, der viele Eltzer begeistern und für das Rote Kreuz gewinnen konnte. Einige der Neuzugänge konnte die Vorsitzende auch bei der Jahreshauptversammlung begrüßen.
Insgesamt hat der Ortsverein damit jetzt 182 Mitglieder. Während einige von ihnen erst seit einigen Monaten dabei sind, engagieren sich andere schon seit vielen Jahren. Sechs von ihnen sind in diesem Jahr für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt worden: Marion Eisfeld für 25 Jahre, Heide Wrede für 40 Jahre sowie Achim Reyer, Ursula Rühmann, Hilde Voiges und Marlene Thiele für jeweils 50 Jahre.
Zu den Aktivitäten des DRK Eltze gehört der Verleih von Krankenbetten, Rollstühle oder anderen Hilfsmitteln. Außerdem lädt der Ortsverein regelmäßig zur Blutspende ein. Die drei Termine im vergangenen Jahr seien mit jeweils rund 60 Spendern noch gut besucht gewesen. "Doch leider ist insgesamt ein Rückgang zu verzeichnen", stellte Kötz in ihrem Bericht fest.