Mitglieder wählen neuen Vorsitzenden

Der bisherige Vorsitzende und frisch ernannte Ehrenvorsitzende Harald Gehrke (Mitte) zusammen mit dem neuen Vorsitzenden Dieter Hillebrand (rechts) und dessen Stellvertreter Stefan Wildhagen. (Foto: privat)

Dieter Hillebrand setzt sich bei den Wahlen der Traditionskameradschaft Barbarossa Dedenhausen durch

DEDENHAUSEN (r/fh). Die Traditionskameradschaft Barbarossa Dedenhausen hat Dieter Hillebrand zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Sein Vorgänger Harald Gehrke stellte sich nicht wieder zur Verfügung. Nach 20 Jahren im Amt hatte sich der 67-Jährige dazu entschieden, den Posten abzugeben. Die Versammlung hat Gehrke daraufhin einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt.
Während andere Vereine durchaus Schwierigkeiten haben, Nachfolger für die Arbeit im Vorstand zu finden, kandidierten bei der Jahreshauptversammlung der Dedenhausener Traditionskameradschaft sogar gleich zwei Mitglieder für den Vorsitz: Nils Neumann erhielt elf Stimmen; der bisherige stellvertretende Vorsitzende Dieter Hillebrand setzte sich mit 22 Stimmen durch. Er hatte Gehrke in der Vergangenheit bereits tatkräftig unterstützt, gerade auch in der Zeit als Gehrkes Ehefrau verstorben war, wie der scheidende Vorsitzende in seiner Dankesrede betonte.
Nach der Wahl von Hillebrand zum Vorsitzenden musste nun auch das Amt des Stellvertreters neu besetzt werden. Der einzige Kandidat Stefan Wildhagen wurde von der Versammlung einstimmig gewählt. Weiter wurden einstimmig gewählt: Anke Schuldt (stellvertretende Schriftführerin). Michael Noe (stellvertretender Kassenwart), Alexandra Caßau (stellvertretende Frauenreferentin), Nils Neumann (stellvertretender Schießwart) und Martina Hillebrand (stellvertretende Jugendwartin). Als neuer Kassenprüfer wurde Günter Bieler und als Schaffer für das Volksfest 2019 unter der Leitung des MTV wurden Norman Gehrke und Mattis Wildhagen gewählt.
Als besondere Herausforderungen im Jahr 2018 nannte Gehrke in seinem Bericht das Schützenfest, bei dem Gehrke als Oberschaffer die Verantwortung trug. Außerdem hat die Traditionskameradschaft den Kleinkaliberstand renoviert.
Ein weiterer Tagesordnungspunkt bei der Jahreshauptversammlung waren die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft: Kerstin Noe und Gerd Gerlach (zehn Jahre), Bianca Kühl und Gerd Voigtländer (20 Jahre), Heike Noé, Carsten Noé und Michael Noe (40 Jahre) und Günter Bieler (50 Jahre).
Die „Kleine Leistungsnadel“ ging bei den Männern an Norman Gehrke, Nils Neumann und Dieter Hillebrand, bei den Frauen an Helga Gerlach, Kerstin Noe und Anke Schuldt und bei den Jugendlichen an Lenyo Scholz und Luka Scholz; Martina Hillebrand und Mattis Wildhagen errangen das Schießleistungsabzeichen in Bronze.