Mehr als 200 Gäste bei Beckenfete im Hänigser Freibad

Der Spielmannzug Hänigsen-Riedel spielt auf dem Beckenboden des Hänigser Freibads. (Foto: Förderverein Hänigser Freibad)

Schon 452 Mitglieder für Genossenschaft „Hänigser Freibad“

HÄNIGSEN (r/jk). Mehr als 200 Gäste fanden den Weg zur ersten Beckenfete mit Sound Check ins Hänigser Freibad. Die Fete, organisiert von der DLRG Ortsgruppe Hänigsen und dem Förderverein Hänigser Freibad e.V., diente als Probe für eine Großveranstaltung im kommenden Jahr. Ursprünglich war die Musikveranstaltung bereits für April 2009 geplant. Da aber nur ein sehr kurzes Zeitfenster zwischen Beckenreinigung und Befüllung für eine solche Veranstaltung zur Verfügung steht, ließ es sich im letzten Jahr nicht mehr realisieren.
In diesem Jahr konnte die Veranstaltung, wenn auch kurzfristig angesetzt, durchgeführt werden. Bei wechselhaftem Aprilwetter fanden viele Gäste den Weg ins Hänigser Freibad und wurden vom Spielmannzug Hänigsen-Riedel und der Rockband Millarium bestens unterhalten.
Die Musikgruppen hatte eine außergewöhnliche Bühne. Erstmals spielten sie auf dem Beckengrund eines großen Schwimmerbades. Die Besucher hatten ebenfalls die Möglichkeit, das Becken trockenen Fußes zu betreten, um die geniale Akustik und Atmosphäre zu genießen. Oberhalb des Beckens boten die DLRG Ortsgruppe Hänigsen und der Förderverein Hänigser Freibad e.V. den Gästen Bratwurst und kühle Getränke an.
Ebenfalls wurden die Gäste über die zu gründende Genossenschaft „Hänigser Freibad e.G.“ informiert. Viele Besucher hatten bereits ihre Mitgliedschaft am Genossenschaftsmodell vorgemerkt, aber auch am Veranstaltungstag kamen noch einige weitere Anteilsvormerkungen hinzu. Aktuell haben sich 452 Freunde des Hänigser Freibades für eine Mitgliedschaft registrieren lassen. Selbst aus den USA kam Post. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.dasfreibad.de.