Markus Sprenger führt weiter die Wehr in Dedenhausen an

Alfred Schmidt (links) und Werner Backeberg (rechts) überreichten Markus Sprenger und Martin Bösche (v.l.) ihre Ernennungsurkunden. (Foto: Feuerwehr Uetze)

Uetzer Ortswehren erhalten neue Rauschverschlüsse

UETZE (r/jk). Im Rahmen der letzten Sitzung des Kommandos der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Uetze konnte Bürgermeister Werner Backeberg den bisherigen Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Dedenhausen, Markus Sprenger, sowie dessen Stellvertreter Martin Bösche, für weitere sechs Jahre zum Ortsbrandmeister bzw. stellvertretenden Ortsbrandmeister ernennen und die Ernennungsurkunden als Ehrenbeamter der Gemeinde Uetze überreichen.
Weiterhin konnte Gemeindebrandmeister Alfred Schmidt aus den Händen der VGH-Vertretungen Sascha Frank (Hänigsen) und Torben Sprenger (Uetze) insgesamt sieben Rauchverschlüsse für die Ortsfeuerwehren als Spende entgegen nehmen. Alfred Schmidt bedankte sich und brachte seine Freude zum Ausdruck, dass nunmehr alle neun Ortsfeuerwehren der Gemeinde Uetze mit einem derartigen Rauchverschluss ausgerüstet sind.
Für die Ortsfeuerwehren bedeutet diese großzügige Spende, dass diese im Rahmen des Ausbildungsdienstes sich mit diesen neuartigen Geräten vertraut machen müssen, damit diese insbesondere bei Wohnungsbränden effektiv eingesetzt werden können.