Konfirmationen verschoben

Kirchengemeinde Hänigsen-Obershagen ergreift Vorsichtmaßnahmen wegen des Coronavirus

HÄNIGSEN/OBERSHAGEN (r/fh). Die ev.-luth. Kirchengemeinde Hänigsen-Obershagen sagt wegen des Coronavirus alle Veranstaltungen bis einschließlich 15. Mai ab. Die Sonntagsgottesdienste, die Passionsandachten und die Kirchenkonzerte am 22. März in Hänigsen und am 19. April in Obershagen fallen aus. Zudem werden die Konfirmationen auf den Spätsommer verlegt. Auch Gruppen und Kreise werden sich in diesem Zeitraum nicht treffen. Trauerfeiern sollen im kleinen Kreis stattfinden und in Absprache mit den Familien soll dokumentiert werden, wenn Gäste aus unterschiedlichen Orten oder Regionen anreisen.
Das „Gelbe Haus“, der diakonische Kleiderladen der Kirchengemeinde, bleibt in der Zeit bis zum 15. Mai geschlossen und nimmt bis dahin keine Kleiderspenden an. Das Kirchenbüro ist zu den üblichen Besuchszeiten geöffnet; gleichwohl werden die Gemeindemitglieder gebeten, Anfragen telefonisch oder per E-Mail an das Kirchenbüro zu richten, soweit dies möglich ist.
„Dass wir die landeskirchliche Empfehlung, bis zum 19. April auf Zusammenkünfte jedweder Art zu verzichten, zeitlich überschreiten, hat nichts mit Panikmache zu tun, sondern ist dem Umstand geschuldet, dass wir es in vielen Bereichen der Gemeindearbeit mit Hoch-Risiko-Gruppen zu tun haben“, sagt Kirchenvorstandsvorsitzende Erika Brandes. Pastor Steffen Lahmann sagt: „Als Kirche ist uns auch die Sorge für die Menschen in unseren Orten anvertraut. Aus diesem Grund und vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Situation möchten wir mit dieser Maßnahme unseren Beitrag leisten, um das Infektionsrisiko so weit wie möglich zu begrenzen.“