Kleinkunst, Akrobatik, Livemusik und Höhenfeuerwerk

Am kommenden Wochenende wieder „Irenensee in Flammen“

UETZE (r/bs). Es ist jedes Jahr wieder der Höhepunkt der Sommersaison, wenn der Irenensee bei Uetze mit Lichtern und Feuer illuminiert wird. Zahlreiche Attraktionen läuten den Abend ein und als Abschluss des Abends wird gegen Mitternacht ein großes Höhenfeuerwerk gezündet.
Ein feuriger Abend wirft seine Schatten voraus, wenn am kommenden Samstag, 23. Juli, der Irenensee bei Uetze „angezündet“ wird. Ab 18 Uhr lodert ein großes Lagerfeuer auf der Landzunge, Gitarrenmusik erklingt dazu, Axel Jacobs aus Stadthagen singt Songs, die die Lagerfeuer-Romantik unterstreichen. Jeder, der ein Instrument spielen kann, ist herzlich eingeladen zu einer kleinen Lagerfeuer-Session dazu zu kommen und mit zu musizieren. Dazwischen legt DJ Haigo Eckerle aus Hamburg Hits der letzten 40 Jahre auf.
Um 20 Uhr findet an der Open-Air-Bühne Feuer-Jonglage mit dem Kinder- und Jugendzirkus Barsinghausen statt und Comedian Thommy Baake macht Späße mit dem Publikum. Wenn die Dämmerung einsetzt, werden Feuerkörbe und Fackeln gezündet und der See illuminiert. Der Höhepunkt des Abends ist wie in jedem Jahr ein großes Höhenfeuerwerk, dass auf einer der Inseln des Sees gezündet wird. Bereits ab 18 Uhr gibt es jede Menge Leckereien vom Grill und an der Cocktailbar werden Caipis gemixt.
Darüber hinaus steht am Sonntag, 24. Juli, wieder der sonntägliche Jazz-Frühschoppen auf dem Programm. Diesmal gastieren von 11.00 bis 14.00 Uhr „Filou“ aus Bückeburg am Irenensee. Seit Jahren sind sie die Haus-Jazzband von Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe und vielen sicher von ihren Auftritten auf der Landpartie und dem Weihnachtszauber auf Schloss Bückeburg bekannt. „Filou“ ist eine der wenigen Swing- und Musette-Jazzbands in Deutschland, bei denen u.a. ein Akkordeon zum Einsatz kommt. Der Eintritt ist wie immer frei.
Der Erholungspark Irenensee liegt an der B 188 bei Uetze.
Weitere Infos unter www.irenensee.de oder per Telefon: 05173-98120