Kleiderkammer „Das Gelbe Haus“ wird eröffnet

Neues Projekt gegen Kinderarmut in der Gemeinde Uetze

HÄNIGSEN/UETZE (jk). Die Kleiderkammer in Hänigsen wird am Sonntag, 27. Juni, eröffnet. In Zukunft kann immer montags und donnerstags, jeweils von 9.00 bis 12.00 und 15.00 bis 18.00 Uhr, gute Secondhand-Kleidung für wenig Geld gekauft und gespendet werden.
Zusätzlich stehen Altkleidercontainer der Firma „Padula“ an folgenden Stellen: In Hänigsen (Brandstraße 9, direkt an der Kleiderkammer) und in Altmerdingsen in der Schilfbruchstraße. In Obershagen und in Uetze werden noch Stellplätze gesucht. Die Container sind gekennzeichnet mit dem Logo der Kirchengemeinde Hänigsen-Obershagen und mit der Bezeichnung „Das Gelbe Haus“. So wird die Kleiderkammer in Zukunft heißen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kleiderkammer bitten darum, nur gut erhaltene Kleidung für Kinder und Erwachsene direkt im „Gelben Haus“ abzugeben.
Entstanden ist das Projekt aus der Beschäftigung mit dem Thema „Kinderarmut in unserer Region“. Dazu hat es bislang zwei Fachforen gegeben, nachdem sich ein Arbeitskreis gegründet hatte, der aus Vertretern der Gemeinde Uetze und den Kirchengemeinden besteht. Der Erlös der Kleiderkammer soll Kindern aus Familien zugute kommen, die von finanziellen Krisen betroffen sind.
Die Eröffnung beginnt um 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der St. Petri Kirche in Hänigsen, anschließend gibt es einen Empfang in und an der Kleiderkammer. Da das Geld dringend für den guten Zweck benötigt wird, verzichtet die Arbeitsgruppe auf schriftliche Einladungen und lädt auf diesem Wege alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, besonders auch diejenigen, die Interesse am Projekt haben und sich mit verantwortlich fühlen im Kampf gegen Kinderarmut in der Region.