Hilfe zum Schulstart

Sozialfonds Uetze unterstützt Familien finanziell beim Kauf der nötigen Materialien

Uetze (r/fh). Rund 200 Kinder werden im Sommer in der Gemeinde Uetze eingeschult. Für viele Familien ist das ein Grund zum Feiern. Für einige Eltern sind die hohen Ausgaben rund um die Einschulung allerdings ein finanzielles Problem. Aus dem Bundes- und Teilhabepaket können sie für jedes Kind pro Schuljahr 150 Euro erhalten – doch das reiche bei Weitem nicht aus. Denn die tatsächlichen Ausgaben für Ranzen, Bücher, Schreibwaren, Turnschuhe und Schultüte seien in etwa doppelt so hoch.
Deshalb können Eltern einen Antrag zur Erstattung der restlichen Ausgaben für Schulmateri-alien beim Sozialfonds Uetze beantragen. Dabei handelt es sich um eine Initiative aller fünf evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden und der Gemeindeverwaltung. Er hat zum Ziel allen Kindern und Jugendlichen vor Ort konkrete Chancen auf Bildung und Teilhabe zu er-möglichen.
Um den Zuschuss zu erhalten, müssen die Eltern den Erhalt von Sozialleistungen oder eine wirtschaftliche Notlage nachweisen und Quittungen über die angeschafften Schulmaterialien vorlegen. Zusätzlich werden unter anderem auch die Teilnahme an Klassenfahrten sowie an Sport- und Freizeitaktivitäten gefördert.
Die Antragstellungen sind nach telefonischer Vereinbarung möglich bei Ellen Schwenke im Familienbüro der Gemeinde Uetze, Telefon (05173) 970054, bei Diakonin Karin Lawrenz von der Kirchengemeinde Uetze-Katensen, Telefon (05173) 240301, bei Pastor Steffen Lahmann von der Kirchengemeinde Hänigsen-Obershagen, Telefon (05147) 254 und bei Pastor Maxi-milian Chmielewski von der Kirchengemeinde Eltze-Dedenhausen, Telefon (05173) 922603.