Gruß zum Jahresausklang

Ein großer, bunt geschmückter Tannenbaum sorgt in Dollbergen wieder für Weihnachtsstimmung. (Foto: Heimatverein Dollbergen)

Heimatverein Dollbergen verteilt an die Mitglieder kleine Adventsüberraschung

Dollbergen (r/fh). Die gemeinsame Jahresabschlussveranstaltung musste wegen der Corona-Epidemie ausfallen. Stattdessen hat der Heimatverein seine Mitglieder dazu eingeladen, sich zu Hause bei einer Tasse Tee eine kleine Auszeit zu nehmen, auf Weihnachten einzustimmen und die zurückliegenden Monate Revue passieren zu lassen. Alles, was man dazu braucht, war in den kleinen Überraschungspäckchen enthalten, die der Vorstand verteilt hat: Tee, Teelicht, Süßigkeiten und die Weihnachtsgeschichte "Wie man zum Engel wird".
Auch der Jahresrückblick des Vereins lag in schriftlicher Form bei. Viele Aktivitäten, die geplant gewesen waren, mussten ausfallen. Aber trotz der Corona-Epidemie waren die Mitglieder nicht untätig: Im Frühjahr haben sie die Beschilderung des Dorferlebnispfades instand gesetzt und im Herbst beim Apfelmosten mehr als 1000 Liter Streuobstsaft gepresst. Und auch das "Blaue Haus" hat den Heimatverein 2020 weiter beschäftigt. Die ehemalige Behelfsschule, die mittlerweile unter Denkmalschutz steht, soll saniert werden. Künftig soll die das Vereinsarchiv beherbergen, aber auch als Begegnungs- und Veranstaltungsort dienen. Der Bauantrag ist jetzt genehmigt und der Heimatverein hat zwei Arbeitsgruppen gegründet, die sich künftig um praktische Details und um theoretische Fragestellungen kümmern werden.
Ende November fand auch der Weihnachtsbaum wieder seinen Platz an der Gerken-Ecke. Fleißige Damen des Heimatvereins bastelten Baumschmuck in Form von glänzenden Paketen für die Baumspitze. Den restlichen Baum schmückten im Laufe der ersten Dezemberwoche die Kinder der beiden Dollberger Kindergärten mit selbstgebasteltem Weihnachtsschmuck. Die Elternratsvorsitzende der Kindergärten hatten vorgeschlagen, dass die Kinder mit Ihren Eltern eigenverantwortlich den Baum zu ihnen beliebigen Zeiten schmücken. So konnten trotz aller Auflagen viele Kinder einen Beitrag leisten.