Gesundheitssport im VfL Uetze ist auf gutem Weg

Die Delegation des VfL Uetze während des Festakts: v.l. Berthold Kemmner, Ingelore Plate, Helga Hennigs (Übungsleiterin), Volker Paga (1. Vorsitzender des VfL Uetze), Olympiasiegerin Britta Heidemann, Hans-Dieter Beinsen und Gerhard Henneicke. (Foto: VfL Uetze)

Uetzer Sportverein bei der Verleihung „Sterne des Sport 2013“

UETZE (r/jk). Mit der Veranstaltung „Sterne des Sports“ war die Volksbank Hannover gemeinsam mit den Stadt- und Regionssportbünden Hannover auch in diesem Jahr auf der Suche nach Sportvereinen, die durch ihr gesellschaftliches Engagement überzeugen. Mit dem vom VfL Uetze eingereichten Projekt der Sparte Gesundheitssport „Sich dem demografischen Wandel präventiv entgegenstellen, alte Pfade neu beleben“ wurde der Verein für die Endauswahl nominiert.
So war, neben 20 weiteren Vereinen, am 1. Oktober 2013 auch der VfL Uetze mit sechs Vereinsmitgliedern eingeladen, um bei der Verleihung der Auszeichnung „Sterne des Sports in Bronze“ die Preisträger zu würdigen. Schirmherrin der Preisverleihung war die Fechterin Britta Heidemann, die bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking die Goldmedaille im Degenfechten gewann.
Mit dem von der Sparte Gesundheitssport erarbeiteten und eingereichten Projekt wirbt der VfL Uetze nach dem Motto „Runter vom Sofa, rein in die Halle, vielleicht aus der Einsamkeit hinein in unsere Gemeinschaft“ dafür, Mitbürger der Gemeinde Uetze zu ermutigen, sich in der Sparte Gesundheitssport nicht nur sportlich zu betätigen, sondern auch als Teil einer frohen Gemeinschaft Lebensfreude zu tanken, sie auszubauen oder auch erst wieder neu zu gewinnen.
„Zwar sind wir mit unserem recht jungen Projekt (Beginn Mai 2013) in diesem Jahr mit keinem Preis nach Hause gegangen, doch befinden wir uns damit auf einem guten Weg“, so Volker Paga, 1. Vorsitzender des VfL Uetze. Er sei davon überzeugt, dass die Sparte Gesundheitssport im nächsten Jahr - mit einer dann schon längeren Laufzeit des Projekts - die Nachhaltigkeit der in die Praxis umgesetzten Idee unter Beweis stellen wird. Dann wird sich der VfL Uetze mit diesem Projekt, gepaart mit neuen Erkenntnissen und Ergebnissen, bei der Ausschreibung „Sterne des Sports“ erneut bewerben.