Gelungene Teilnahme für Bürgerschützen an DM in München

Die Hänigser Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft in München: v.l. Heike Meyer (3. Jugendleiterin), Felix und Niklas di Stabile, Kathleen Sacher, Jan Sander und Jörn Kindel (1. Jugendleiter). (Foto: Bürgerschützen Hänigsen)

Kathleen Sacher kommt mit der mehrschüssigen Luftpistole auf Platz 4

HÄNIGSEN (r/jk). Vom Bürgerschützenverein Hänigsen hatten sich in diesem Jahr Marina Hoppe, Kathleen Sacher, Mario Baier, Jan Sander, Felix und Niklas Di Stabile für neun Starts bei der Deutschen Meisterschaft in München qualifiziert.
Aufgrund ungünstiger Startzeiten musste sich Kathleen Sacher zwischen zwei Disziplinen entscheiden. Sie startete mit der Luftpistole und der mehrschüssigen Luftpistole, was sich letztlich als gute Wahl herausstellte. Im Luftpistolenwettkampf erreichte sie mit 326 Ringen nur Platz 58, zeigte aber mit der mehrschüssigen Luftpistole Nerven und Können und landete dabei 56 Treffer. Aufgrund Treffergleichheit musste sie ins Stechen um den dritten Platz. Ihr gelangen vier und ihrer Gegnerin fünf Treffer, so dass sie den vierten Platz erreichte. Niklas Di Stabile startete mit der mehrschüssigen Luftpistole und erzielte mit 42 Treffern Platz 69.
Für Jan Sander, Mario Baier und Felix di Stabile war es ihr erster Start in München und man merkte ihnen ihre Nervosität etwas an. Jan Sander erreichte mit der mehrschüssigen Luftpistole 21 Treffer und Platz 24 sowie mit der Luftpistole bei 160 Ring Platz 87. Mario Baier erzielte mit der Luftpistole 163 Ring und damit Platz 77. Felix Di Stabile holte mit der Luftpistole bei 129 Ring Platz 106. Marina Hoppe konnte aus persönlichen Gründen überraschend nicht in München starten.
Für die jungen Schützen ist allein schon die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft ein großer Erfolg. Jugendleiter Jörn Kindel ist zuversichtlich, dass sich auch im nächsten Jahr Hänigser Schützen dafür qualifizieren und nach München fahren werden.
Die Hänigser Schützenjugend trainiert samstags zwischen 13.00 und 14.30 Uhr sowie donnerstags zwischen 18.00 und 19.30 Uhr.