Frau durch Schuss verletzt

41-jähriger trifft Schwester seiner ehemaligen Lebensgefährtin am Kopf

Uetze (r/fh). Die Polizei hat einen 41-Jährigen festgenommen, dem sie einen versuchten Tötungsdelikt vorwirft. Er befindet sich jetzt in Untersuchungshaft. Nach bisherigen Ermittlungen hat er in einer Wohnung an der Kösliner Straße in Uetze auf die Schwester seiner ehemaligen Lebensgefährtin geschossen und sie am Kopf getroffen. Die 45-Jährige werde nun im Krankenhaus behandelt, ihr Zustand sei stabil. Die 35-jährige Ex-Partnerin des Mannes konnte sich in Sicherheit bringen und blieb unverletzt.
Der Mann lebt in Wolfsburg, seine Ex-Partnerin in Uetze. Am frühen Sonntagmorgen, 13. Dezember, tauchte er in Uetze auf und hat sich gegen 5.20 Uhr gewaltsam Zutritt zu ihrer Wohnung an der Kösliner Straße verschafft. Ihre Schwester war ebenfalls in der Wohnung anwesend und stellte sich ihm im Wohnzimmer entgegen. Daraufhin gab er den Schuss ab.
Danach ergriff der 41-Jährige die Flucht. Die Polizei nahm umgehend die Ermittlungen auf und leitete eine Fahndung ein. Bereits gegen Mittag konnte sie ihn in Peine festnehmen. Das Gericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hildesheim die Untersuchungshaft für den Tatverdächtigen angeordnet. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizeidirektion Hannover handelt es sich beim Vorfall um eine Beziehungstat.
Zeugen können sich an die Polizeidirektion Hannover wenden, unter Telefon (0511) 1095555.