Förderverein verteilte Rauchmelder zum Fest

Positive Reaktionen zum Rauchmeldergeschenk in Dollbergen

DOLLBERGEN (r/jk). Normalerweise ist es nicht so gern gesehen, wenn jemand im Zusammenhang mit dem Stichwort Feuerwehr Hausbesuche macht. Der Vorstand des Dollberger Feuerwehrfördervereins verbreitete jedoch helle Freude mit seinen Besuchen am 2. Weihnachtstag. Denn es gab nützliche Geschenke, die der Sicherheit dienen. Bereits zum zweiten Mal verteilte der Förderverein über Weihnachten Rauchmelder an junge Familien mit in diesem Jahr geborenen Kindern.
Das persönlich überbrachte Präsent kam sehr gut an bei den Beschenkten. „Eine gute Idee“, fanden diejenigen, die ohnehin einen Rauchmelder kaufen wollten, dieses Vorhaben jedoch immer wieder aufgeschoben hatten. Da kam die Überraschung zu Weihnachten gerade recht. Insgesamt 15 Familien wurden auf diese Weise in Dollbergen beschenkt. Bleibt nur zu hoffen, dass die Melder in Wirklichkeit nie gebraucht werden oder im schlimmsten Fall die Bewohner rechtzeitig vor einem größeren Schadensfeuer warnen.
Die nächste größere Aktion des Feuerwehrfördervereins in Dollbergen ist am 15. Januar ein „Erste Hilfe“-Kurs – nicht nur für Führerscheinanfänger.