Festumzug bei Nieselregen

Kinderkönigin Tabea Kindel und ihr Begleiter Mats Beneke, beide 7 Jahre alt, kennen sich aus der Schule und sind befreundet.

Feiermarathon bei den Bürgerschützen Hänigsen – Kami Paetzel erlangt Kreiskönigswürde

HÄNIGSEN (dno). Das Schützenfest in Hänigsen ist schon etwas Besonderes. Ausverkaufte Zelte - zum Königsessen kamen über 270 Gäste - , tolle Stimmung und Besucher, die sogar aus Hannover anreisen. Nur das Wetter wollte nicht so recht mitspielen. Besonders am Sonntag brauchten die Bürgerschützen wasserfeste Kleidung, als es zum Umzug quer durchs Dorf ging. Doch die Hänigser sind eben Niedersachsen und die sind bekanntlich sturmfest und erdverwachsen. Und so gab es auch genügend Zuschauer, die dem traditionellen Festzug als Zaungäste die Treue hielten. Sechs Kapellen unterstützten die Bürgerschützen sowie zahlreiche Vereine und Verbände, allen voran der Hänigser Sportverein.
„In diesem Jahr war es wieder besonders schön und sehr gut besucht – und das bis auf den letzten Platz“, lobte der 1. Vorsitzende Achim Schacht. Da klang schon ein bisschen Wehmut mit, denn im nächsten Jahr wird es einen anderen 1. Vorsitzenden geben, der die Schützenbrüder und -schwestern durch die Festtage begleiten wird. Olaf Wolff, derzeit 2. Vorsitzender, wird das Amt übernehmen, „wenn die Wahlen das bestätigen“, erklärte er.
Doch vorerst feierte beim diesjährigen Schützen- und Volksfest Hänigsen wieder der gesamte Ort seine Majestäten. Mit großer Spannung wurde erwartet, wer das Schießen um Königswürden und Pokale gewonnen hat. Die Ergebnisse des Königsschießens werden hier sehr vertraulich behandelt – bis zum Kommersabend.
Bürgerschützenkönig wurde Frank Habermann (203,4 Teiler), Volkskönigin Antje Meyer (33,3 Teiler), Bogenkönig Dirk Baumeister (425), Jungschützenkönig Tim Noske (28 Ring), Volkskinderkönig Max Nerbas (55,7 Teiler) und Kinderkönigin Tabea Kindel (22,6 Teiler).
Die Jungschützenkönigin 2018, Kami Paetzel, konnte in diesem Jahr die Kreiskönigs-Würde erlangen.

.