Fahrgäste stürzen im Linienbus

Hänigsen (r/fh). Aufgrund einer abrupten Bremsung sind eine 27-jährige Frau und ihre achtjährige Tochter in einem Linienbus gestürzt. Dabei zogen sie sich leichte Schürfwunden an den Armen zu. Die Verletzten wurden durch eine hinzugerufene Rettungswagenbesatzung untersucht. Ein Transport in ein Kranken-haus war jedoch nicht erforderlich. Der Bus war am Samstag, 24. Juli, gegen 13 Uhr auf der Altmerdingser Straße in Richtung Norden unterwegs. Aufgrund einer Fahrbahnverengung bremste ein vor ihm fahrendes Auto am Ortseingang von Hänigsen. Das erkannte der 52-jährige Busfahrer vermutlich zu spät und musste seinen Bus stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern.