Eine Bank für Bernd Ehlert

Mitglieder des Seniorenbeirats Uetze und des Ortsrates Altmerdingsen haben zusammen mit der Familie von Bernd Ehlert die neue Sitzgruppe eingeweiht. (Foto: privat)

Der Seniorenbeirat Uetze und der Ortsrat Altmerdingsen erinnern an engagierten Bürger

ALTMERDINGSEN (r/fh). Eine Sitzgruppe vor dem Schützenheim am Hänigser Kirchweg soll künftig an Bernd Ehlert erinnern. Er ist im vergangenen Jahr im Alter von 74 Jahren bei einem Verkehrsunfall auf der B188 gestorben. Ehlert war beratendes Mitglied im Seniorenbeirat Uetze und hat sich auch darüber hinaus in seinem Heimatort Altmerdingsen verdient gemacht.
So hat er unter anderem die Begrüßungstafeln an den Ortseingängen in Altmerdingsen und Krätze angefertigt und dafür immer wieder neue Schilder gemalt, die auf örtliche Veranstaltungen aufmerksam machten. Auch viele weitere ehrenamtliche handwerkliche Tätigkeiten gehen auf sein Konto.
Um ihm für sein Engagement zu danken und die Erinnerung an ihn wach zuhalten, hat der Seniorenrat Uetze jetzt eine Sitzbank gestiftet und sie Mitte Mai gemeinsam mit dem Ortsrat Altmerdingsen vor dem Schützenheim aufgestellt. Zu diesem Anlass war auch seine Familie, seine Frau Barbara, seine Tochter und Enkelkind gekommen. Aus Spendengeldern haben die Altmerdingser Bürger dazu auch einen Tisch gekauft, und wollen, wenn es die Geldmittel wieder hergeben, noch eine zweite Bank dazu stellen.
Die Sitzgruppe hat einen schönen Platz gefunden, und Jeder, der Bernd Ehlert kannte, wird sich gern an dieser Sitzgruppe an ihn erinnern.