Ein Abend im „Badewasser der Worte und Töne“

Wann? 05.11.2010 19:30 Uhr

Wo? Schulzentrum Uetze, Marktstraße 6, 31311 Uetze DEauf Karte anzeigen
Andreas Burckhardt lässt das „musikalische Badewasser“ für den Abend rund um die Badewanne ein. (Foto: K4 Uetze)
Uetze: Schulzentrum Uetze |

Neues Programm der Uetzer Kulturinitiative K4

UETZE (r/jk). „…so nackt, wie man nur kann…“ - das neue Programm der Uetzer Kulturinitiative K4, das sich Badewannen & Badewonnen widmet, verspricht am Freitag, 5. November, ab 19.30 Uhr in der Agora des Schulzentrums Uetze ein unterhaltsamer Abend zu werden. Das „Badewasser der Worte und Töne“ lässt das Dreigespann Oskar Ansull, Andreas Burckhardt und Klaus-Peter Großmann ein.
Klaus-Peter Großmann ist nicht nur als inzwischen pensionierter Lehrer des Gymnasiums Uetze bekannt, sondern auch als Regisseur und Motor der Theatergruppe „BretterWelt“. Auch der mittlerweile in Berlin lebende Autor und „Erfinder von Lesungen“ Oskar Ansull ist in dieser Region kein Unbekannter mehr. Der aus Hannover stammende musikalische Grenzgänger Andreas Burckhardt wird den Abend bereichern. Die Vielfältigkeit des Musikers zeigt sich nicht nur durch die ungewöhnlichen Instrumente Windrohr, Schlauchklarinette und Didgeridoo, die er neben dem Saxophon zu spielen versteht, sondern er beherrscht die verschiedenen Musiksprachen von Klassik über Jazz bis hin zur freien Improvisation. Besonders auf dem Saxophon hat er eine einzigartige, atemberaubende Spielweise entwickelt, die den Zuhörer durch fließende, minimalistische Klangstrukturen und ein scheinbar mehrstimmiges Spiel immer wieder neu überrascht. Burckhardt lässt das musikalische Badewasser dieses Abends ein.
Geboten wird eine Zeitreise durch die feuchtfröhliche Kultur- und Literaturgeschichte: Von den blutigen Bädern der Römer bis zur Lust- und Lasterwanne. Ein Mordsmöbel ist die Wanne bisweilen, wer nur an die Ermordung des Jean Paul Marat oder an den denkwürdigen Badewannentod des Politikers Uwe Barschel denkt. Es fungiert aber auch schlichtweg als reinigendes Erholungsgefäß. Oskar Ansull hat das Textgelände dieses speziellen Biotops sondiert und wird mit Klaus-Peter Großmann die destillierten Essenzen Satz für Satz zu Gehör bringen, während Andreas Burckhard auf nahezu allen Röhren für die „adäquadukten Töne“ sorgt. Nach diesem Abend werden sie anders in ihre Badewanne steigen als zuvor.
Eintrittskarten gibt es über den Vorverkauf bei Schüler & Asnet in Uetze und Hänigsen sowie an der Abendkasse.