„… draußen sein ist cool, draußen sein: ne tolle Sache!“

Die Eltern und Erzieherinnen in ihren Kostümen des Waldtheaters. (Foto: Nina Bender)

Waldkindergarten Uetze feierte 15-jähriges Bestehen

UETZE (r/jk). „…Euch allen gratulieren wir zum Geburtstag…“, so der 2. Vorsitzende Torben Bock während der Feierlichkeiten anlässlich des 15-jährigen Bestehens des Waldkindergartens Uetze. Das Konzept des Waldkindergartens Uetze ist vor allem auf Gemeinschaftssinn ausgelegt. Es ist das Miteinander, das den Alltag im Uetzer Waldkindergarten ausmacht. Pädagogen, Kinder und Eltern gestalten gemeinsam.
Ein Konzept, das nun schon seit 15 Jahren erfolgreich funktioniert. Im August 1999 fand sich eine Gruppe von Eltern zusammen, die sich das Ziel steckten, in Uetze einen Waldkindergarten zu gründen. Durch den Beschluss des Uetzer Ausschusses für Jugend und Soziales sowie des Uetzer Rates, den Waldkindergarten zu fördern, wurde die Finanzierung gesichert. Nachdem vom Landkreis Peine ein geeignetes Waldstück am Jugendzeltplatz in Eltze zur Verfügung gestellt wurde, wurde am 1. September 2000 der Waldkindergarten eröffnet.
Seitdem streifen nun die Grashüpfer durch das Waldstück um Eltze. Die Gruppe, bestehend aus 15 Kindern zwischen 3 bis 6 Jahren, wird in der Zeit von 8.00 bis 13 Uhr von zwei Erziehrinnen betreut. Jeden Vormittag ist das Freispiel eingeplant. Das ist die Zeit, in der die Kinder bei freier Wahl ihrer Spielpartner, des Spielmaterials und -themas ihrer Phantasie und Kreativität freien Lauf lassen können. So entstehen aus umgestürzten Bäumen Schiffe, Flugzeuge oder Fahrzeuge. Aus Ästen werden Behausungen gebaut und Zapfen, Blätter, Steine, Erde, Schlamm, Kiefernadeln sind wichtige Spielutensilien der Kinder. Unter freiem Himmel genießen die Kinder die vier Elemente Wasser, Luft, Erde und Feuer. Das Kochen, Werkeln, Basteln mit Naturmaterialien, Töpfern, Malen, der Waldsport, das Musizieren mit teils eigens hergestellten Instrumenten, das Singen und Erlernen von Spielen, sowie das Erleben von Waldtheaterstücken gehören selbstverständlich ebenso zum Kindergartenalltag dazu.
All das stellten die Grashüpfer-Kinder & die Erzieherinnen mit einem Eröffnungslied natürlich auch beim Waldfest vor. „… draußen sein ist cool, draußen sein: ne tolle Sache! Bei uns im Kinderwald könnt ihr was erleben...“ In diesem Sinne wurde es ein schöner Nachmittag, mit zahlreichen Angeboten, in denen die Projektarbeit des vergangenen Kindergartenjahres „Rund ums ABC“ mit einbezogen und vorgestellt wurde. Höhepunkt des Tages war ein Theaterstück, das erstmalig von den Eltern und Erziehrinnen der Grashüpfer vorgetragen wurde. Es war ein voller Erfolg und eine tolle Überraschung für die Waldkinder.
Wer mehr über den Waldkindergarten Uetze e.V. erfahren möchte, kann gerne mit Torben Bock (2. Vorsitzender) unter Tel. 0179 7048670 Kontakt aufnehmen