DLRG trainiert wieder

Die DLRG Hänigsen und die Judo-Abteilung des TSV Friesen bieten gemeinsam ein Tabata-Fitnesstraining unter Leitung von Tore Passon (rechts) an. (Foto: DLRG Hänigsen)

Keine Schwimmausbildung für Anfänger

Hänigsen (r/fh). Nach der Pause wegen der Corona-Epidemie beginnen jetzt wieder alle Gruppen der DLRG Hänigsen mit dem Training im Freibad. In den zurückliegenden drei Wochen haben zunächst die Rettungsschwimmer das Hygienekonzept getestet. Da alles gut geklappt habe, könne das Angebot nun erweitert werden, so der Vorsitzende Florian Köhler.
Montags und mittwochs ab 19 Uhr feilen Jugendliche und Erwachsene an ihren Schwimmfertigkeiten. Am 2. Juli startet auch wieder das Training für die Kinder, das immer donnerstags stattfindet. Damit die Teilnehmerzahl geregelt und geeignete Gruppen gebildet werden können, ist dafür eine Anmeldung erforderlich unter http://haenigsen.dlrg.de.
Zusätzlich zum Training im Wasser bietet die DLRG Hänigsen für Jugendliche und Erwachsene in diesem Sommer ein neues Tabata-Fitnessprogramm an, das donnerstags um 19 Uhr auf einem Freigelände an der Rotarystraße beginnt. Es handelt sich um ein gemeinsames Angebot mit der Judo-Abteilung des TSV Friesen Hänigsen. Die Leitung übernimmt Tore Passon.
Auf alle Angebote, die körperliche Nähe erfordern, verzichtet die DLRG Hänigsen hingegen. Deshalb bietet sie in diesem Jahr keine Schwimmausbildung für Anfänger an; das Training für das Gold- und die Rettungsschwimmabzeichen müssen ebenfalls ausfallen. Auch die entsprechenden Prüfungen können nicht abgelegt werden. Außerdem sagt der Verein das geplante Zeltlager ab.