Die CDU Uetze wirbt für die Möglichkeit zur Briefwahl

Keine Stimme soll wegen Abwesenheit am Wahltag verschenkt werden: Dirk Rentz, CDU-Kandidat für das Bürgermeisteramt in Uetze, wirbt für die Möglichkeit der Briefwahl. (Foto: CDU Uetze)

Bei Bürgermeister- und Wahl des Europaparlaments am 25. Mai

UETZE (r/kl). Dirk Rentz, CDU-Bewerber um das Amt des Bürgermeisters in der Gemeinde Uetze, wirbt für die Briefwahl bei der parallel zu der Wahl des Europaparlamtes stattfindenden Bürgermeisterwahl am Sonntag, 25. Mai.
„Jeder Wahlberechtigte, der am Wahltag nicht persönlich wählen kann, sollte trotzdem unbedingt sein demokratisches Grundrecht mit der Briefwahl wahrnehmen. Denn schließlich geht es uns alle an, wie es in unserer Gemeinde künftig weitergeht,“ meint Dirk Rentz.
Unterstützende Informationen und Hilfe zur Briefwahl bieten die Vorsitzenden und Vertreter der CDU vor Ort an. Es sind dies in Hänigsen Heidi Marz, Telefon (05147) 2 46; in Uetze Jens Schumacher, Telefon (05173) 46 49 185; in Obershagen Werner Hübner, Telefon (05147) 6 17; in Altmerdingsen Reinhard Degotschin, Telefon (05147) 1749; in Eltze Verena Claus, Telefon (05173) 4 59; in Dedenhausen Marion Gellermann, Telefon (05173) 68 05; in Schwüblingsen Anette Kobbe, Telefon (05175) 21 26; in Katensen Gerd Voiges, Telefon (05173) 73 93 und in Dollbergen Dirk Rentz, Telefon (05177) 14 72.