Collegium Vocale Hannover spielt weihnachtliche Weisen

Das Collegium Vocale Hannover. (Foto: Collegium Vocale Hannover)

Konzert heute in der Johannes-der-Täufer-Kirche Uetze

UETZE (r/jk). Mit den „Weisen zur Weihnacht“ präsentiert das Collegium Vocale Hannover am Samstag, 18. Dezember, ab 17 Uhr in der Johannes-der-Täufer-Kirche Uetze ein besinnliches Konzertprogramm durch die Jahrhunderte, das neben vielen bekannten Advents- und Weihnachtsliedern in unterschiedlichen Besetzungen auch anspruchsvolle Motetten wie „Lobet den Herrn alle Heiden“ von Johann Sebastian Bach bereit hält. Der Bariton Steffen Henning liest begleitend dazu heitere Weihnachtsgeschichten und stimmt so auf das herannahende Fest ein.
Das Collegium Vocale Hannover wurde im Jahr 2004, zunächst als Vokalensemble an Nazareth, von Prof. Torsten Meyer aus Mitgliedern der Kantorei der hannoverschen Nazarethkirche und Gästen gegründet. Das Repertoire des Ensembles reicht von Alter Musik über romantische Chorliteratur bis hin zu Musik der Gegenwart. Unter Meyers Leitung führte das Ensemble unter anderem Rossinis „Petite Messe Solennelle“ sowie die vielbeachtete hannoversche Erstaufführung des Passionsoratoriums „Der Tod Jesu“ von Johann Christoph Friedrich Bach auf.
Das Ensemble probt in der Regel nur ein bis zweimal im Monat, was ein hohes Maß an individueller Vorbereitung der einzelnen Mitglieder erfordert. Im Juli 2010 übernahm Florian Lohmann die Leitung des Ensembles.