Bürgermeisterkandidat Dirk Rentz stellte seine Ziele vor

Dirk Rentz bei der Mitgliederversammlung. (Foto: CDU Hänigsen)

CDU-Kandidat konnte viele Anregungen mitnehmen

HÄNIGSEN (r/jk). Während der Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Altmerdingsen, Hänigsen, Obershagen stellte sich auch der CDU-Bürgermeisterkandidat für die Gemeinde Uetze, Dirk Rentz, vor.
Rentz stellte seine Ziele zur Stärkung der Finanzen und der Wirtschaft in der Gemeinde Uetze vor. Er will für Uetzer Pendler und Betriebe bessere Verkehrsverbindungen erreichen, die Wirtschaftsförderung zur Chefsache machen, so dass Uetze wirtschaftlich in vielen Bereichen wächst und Ausbildung und Arbeit bietet. Dirk Rentz fordert aber auch bei Pflichtaufgaben, dass zuerst der Wille zum Sparen erkennbarer sein sollte, bevor Steuern erhöht werden. Und, dass ist ihm besonders wichtig, der finanzielle Handlungsspielraum muss zurückgewonnen werden. „Schuldenabbau beginnt mit vernünftigen Einsparungen heute statt mit unsicheren, eventuellen Einnahmen morgen,“ schloss Dirk Rentz seinen Vortrag.
Anschließend kam es zu einer lebhaften Diskussion zwischen den Mitgliedern und Dirk Rentz. „Ich bin froh, so viele neue Argumente mitnehmen zu können, die ich als Bürgermeister umsetzen kann,“ freute er sich über die offenen Worte.
Darüber hinaus berichtete die Ortsratsvorsitzende Heidi Marz über den Stand der Dinge bei der Umsetzung des Bebauungsplan Ortskern Hänigsen. Hier ist man zurzeit noch dabei, die Einsprüche der Bürger auszuwerten und zu verwerten. Danach soll die Vorlage noch einmal in den Ortsrat und in den Bauausschuss. Auch über die Lage der Bushaltestelle am Burgdorfer Berg wurde seitens der Ortsratsmitglieder berichtet.