Bronze bei Bundewettkampf

Sandra Kronshage vom SV Uetze zeigt bei ihrem Debüt auf den Deutschen Meisterschaften gleich das stärkste Ergebnis des Niedersächsischen Sportschützenverbandes bei den Damen II mit dem Luftgewehr. (Foto: SV Uetze)

Marieke Lehmann vom Schützenverein Uetze steht bei den Deutschen Meisterschaften zum vierten Mal in Folge auf dem Treppchen / Starkes Debüt für Sandra Kronshage

UETZE (r/fh). Die Pistolensportlerinnen des Schützenvereins Uetze haben sich Ende August vier Medaillen bei den Deutschen Meisterschaften in München gesichert. Die Uetzer Nachwuchsschützin Marieke Lehmann konnte in diesem Jahr bereits zum vierten Mal in Folge das Treppchen bei den Deutschen Meisterschaften besteigen. Die Vorjahresmeisterin sicherte sich mit 352 Ringen in München die Bronzemedaille in der Disziplin "Luftpistole Standard" bei der weiblichen Jugend.
Einen starken Auftritt legte Franziska Thürmer bei den Schülerinnen hin, die sich gleich zwei Meistertitel in den Disziplinen "Luftpistole Mehrkampf" und "Standard Luftpistole" holen konnte. Die 13-Jährige, die in diesen beiden Disziplinen für ihren Stammverein Dransfeld am Start war, ist in Uetze ebenfalls Mitglied und startet hier in der Disziplin "Luftpistole". Auch in dieser Disziplin konnte sie mit 171 Ringen ein gutes Ergebnis erreichen und sich im ersten Drittel des Teilnehmerfeldes behaupten.
Und schließlich konnte sich bei den Erwachsenen der Neuzugang des Uetzer Bundesligateams, Isabel Kausch, bei den Damen II mit 556 Ringen ebenfalls den Bronzeplatz auf dem Treppchen für ihren Stammverein Brackstedt sichern. Die Steuerfachangestellte hat in Uetze ebenfalls eine Zweitmitgliedschaft und ist durch die Vorbereitung auf die Bundesliga derzeit hoch motiviert.
Eine klare Leistungssteigerung zeigten in der Disziplin Luftpistole die Schüler Torge Ahlers (180 Ringe) und Niels-Frederik Lehmann (178 Ringe). Die beiden Uetzer Nachwuchsschützen setzten damit in ihrem Zielwettkampf zugleich ihre persönliche Bestmarke, auch wenn es in dem starken Teilnehmerfeld am Ende nicht ganz für einen Medaillenplatz reichte.
Und von den Gewehrschützinnen aus dem Fuhsedorf konnte sich Sandra Kronshage als stärkste Teilnehmerin des niedersächsischen Verbandes bei den Damen II mit dem Luftgewehr den 12. Platz mit 604 Ringen sichern. Die Uetzerin hatte sich dieses Jahr erstmals für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert und ist begeistert über ihr Debut.
Insgesamt sind 15 Sportlerinnen und Sportler des Uetzer Vereins, die sich großteils in mehreren Disziplinen qualifiziert hatten, bei den Deutschen Meisterschaften an den Start gegangen, wobei sie zum Teil auch für andere Vereine antraten.