Briefwahl in Uetze

Unterlagen persönlich oder schriftlich beantragen

Uetze (r/fh). Bei der Gemeinde Uetze können Bürger seit Montag die Briefwahlunterlagen für die Kommunalwahl am 12. September beantragen. Das ist sowohl persönlich im Rathaus als auch schriftlich möglich. Telefonisch können keine Anträge gestellt werden. Im Einzelnen bestehen die folgenden Möglichkeiten:

● Gegen Vorlage der Wahlbenachrichtigungskarte und des Personalausweises werden die Unterlagen im Briefwahllokal persönlich ausgehändigt. Es befindet sich im Rathaus, Marktstraße 9, in den Zimmern 006 und 009 und öffnet bis zum 10. September zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses: Montag, Dienstag und Donnerstag jeweils von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie Freitagvormittag von 8 bis 12 Uhr, lediglich am letzten Freitag vor der Wahl, 10. September, ausnahmsweise bis 13 Uhr.

● Es besteht die Möglichkeit, direkt vor Ort zu wählen. Aufgrund der aktuellen Hygienebestimmungen bittet die Gemeindeverwaltung aber, möglichst davon abzusehen und die Unterlagen stattdessen mit nach Hause zu nehmen. Denn der gesamte Wahlvorgang nimmt insgesamt durchschnittlich 20 Minuten in Anspruch, da es fünf Stimmzettel auszufüllen gilt: für die Wahl des Gemeinderats, des jeweiligen Ortsrats, der Regionsversammlung, des Uetzer Bürgermeisters und des Regionspräsidenten.

● Alternativ kann die Wahlbenachrichtigungskarte auf der Rückseite ausgefüllt und in einem frankierten Umschlag an die Gemeinde geschickt werden. Zudem können die Briefwahlunterlagen per E-Mail an wahlen@uetze.de oder im Internet beantragt werden. Das Online-Portal ist unter www.uetze.de verlinkt. "Alle Anträge werden umgehend bearbeitet und schnellstmöglich versandt", betont Gemeindesprecher Andreas Fitz.

● Wer die Unterlagen schriftlich beantragt oder im Rathaus abholt und mit nach Hause nimmt, kann sie anschließend im beigefügten Freiumschlag an die Gemeinde Uetze zurückzusenden.